StartseiteAktuellesNachrichtenDAAD und das brasilianische Bildungsministerium bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus

DAAD und das brasilianische Bildungsministerium bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das brasilianische Bildungsministerium (MEC) verstärken ihre Zusammenarbeit im Hochschulbereich. Im Rahmen der ersten Deutsch-Brasilianischen Regierungskonsultationen unterzeichnete der brasilianische Bildungsminister Renato Janine Ribeiro die gemeinsame Absichtserklärung von DAAD und MEC zum Programm "Sprachen ohne Grenzen – Deutsch", mit dem die deutsche Sprache im universitären Bereich gefördert werden soll. Die Unterzeichnung fand im Beisein von Außenminister Steinmeier statt, der mit Bundeskanzlerin Merkel sowie weiteren Ministern nach Brasilien gereist war.

DAAD-Präsidentin, Professor Dr. Margret Wintermantel freut sich über das gemeinsame Programm, das das seit 2011 existierende brasilianische Austauschprogramm "Wissenschaft ohne Grenzen" ergänzt: „Die sprachliche Vorbereitung ist ein wichtiger Schritt für den Studienerfolg und die Integration der brasilianischen Studierenden an deutschen Hochschulen. Der gezielte Ausbau der Angebote im Bereich Deutsch als Fremdsprache an den brasilianischen Hochschulen soll zudem neue Impulse in der Deutschlehrerausbildung und -fortbildung in Brasilien setzen und zur Internationalisierung der brasilianischen und deutschen Hochschulen beitragen.“

Ende 2011 legte die brasilianische Regierung das umfangreiche Stipendienprogramm "Ciência sem Fronteiras" auf. Bis 2014 wurden rund 80.000 Studierende, Doktoranden und Postdocs zu Studium und Forschung an ausländischen Hochschulen gefördert. Seit 2012 fanden 5.600 junge Brasilianer – vor allem aus MINT-Fächern – ihren Weg an deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Viele absolvierten Praktika in deutschen Unternehmen.

"Wissenschaft ohne Grenzen" hat zu einem starken Anstieg der Nachfrage nach Deutsch an den brasilianischen Hochschulen geführt. Derzeit lernen ca. 13.000 Studierende Deutsch an ihren Universitäten, die meisten davon studienbegleitend. Seit der letzten Erhebung 2010 ist das eine Steigerung um 34%.

Der DAAD stellt dem brasilianischen Bildungsministerium im Rahmen des Programms zunächst 6.000 Online-Einstufungstests Deutsch als Fremdsprache OnDaF und 1.000 Lizenzen für den Online-Kurs DUO (Deutsch-Uni Online) für Studierende brasilianischer staatlicher Hochschulen zur Verfügung. Das Programm geht vorläufig bis Ende 2018.

Kontakt

Katharina Riehle
DAAD
Leiterin des Programms Ciência sem Fronteiras Alemanha
Tel.: 0228/882-8968
E-Mail: riehle(at)daad.de

Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. via IDW Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Brasilien Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger