StartseiteAktuellesNachrichtenDEG beteiligt sich an erstem Eigenkapitalfonds für erneuerbare Energien in der Türkei

DEG beteiligt sich an erstem Eigenkapitalfonds für erneuerbare Energien in der Türkei

10 Mio. Euro für Clean Energy Transition Fund LP. Förderung klimafreundlicher Energieerzeugung in der Region

Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH beteiligt sich am ersten Eigenkapitalfonds für erneuerbare Energien in der Türkei: 10 Mio. Euro stellt sie dem Clean Energy Transition Fund LP (CETF) bereit und fördert so die klimafreundliche Energieerzeugung in der Region. Weitere Eigenkapitalinvestoren sind die European Bank for Reconstruction and Development (EBRD), die Europäische Investitionsbank (EIB), die Istanbul Venture Capital Initiative (IVCI) und der niederländische Entwicklungsfinanzierer FMO. Die DEG-Investition ist Teil des ersten Closing mit einem Fondsvolumen von 65 Mio. Euro. Insgesamt strebt CETF eine Fondsgröße von 200 Mio. Euro an. Gemanagt wird der Fonds von Crescent Capital Advisory Ltd.

CETF ist ein Eigenkapitalfonds, der Investitionen in erneuerbare Energien in der Türkei und Südosteuropa fördert und Risikokapital für lokale und internationale Projektentwickler bereitstellt. Der Fonds finanziert Wind-, Wasser-, Biomasse-, Geothermie- und Solarkraftwerke. Darüber hinaus können auch Unternehmen, die Anlagen, Geräte und Dienstleistungen im Bereich regenerativer Energiegewinnung anbieten, Finanzierungen erhalten.

Die DEG trägt als Ankerinvestor und Risikokapitalgeber dazu bei, dass private Investoren dringend benötigtes Kapital für erneuerbare Energien in der Türkei erhalten. So soll der wachsende Energiebedarf der türkischen Volkswirtschaft klimafreundlich gedeckt, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen reduziert und der Anteil an erneuerbaren Energien im Energiemix der Türkei erhöht werden.

Investitionen in Fonds sind ein wichtiger Teil des DEG-Geschäfts. Aktuell ist sie an rund 55 Private-Equity-Fonds mit über 400 Mio. Euro beteiligt. Der unzureichende Zugang zu Eigenkapital ist für viele kleine und mittlere Unternehmen angesichts schwach entwickelter lokaler Finanzmärkte ein wesentlicher Entwicklungsengpass. Fondsinvestitionen helfen, Eigenkapital-Finanzierungslücken zu schließen.

Kontakt
Anja Strautz
Tel.: 0221 - 4986 - 1474
E-Mail: presse(at)deginvest.de

Quelle: DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH Redaktion: Länder / Organisationen: Türkei Themen: Energie Wirtschaft, Märkte Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger