StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsch-französischer Accelerator fördert europäische Startups mit Raumfahrtambitionen

Deutsch-französischer Accelerator fördert europäische Startups mit Raumfahrtambitionen

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

CNES, das französische Nationale Zentrum für Weltraumstudien und founders@unibw, das Entrepreneurship- und Intrapreneurship-Programm an der Universität der Bundeswehr München, starten gemeinsam "SpaceFounders", einen deutsch-französischen Accelerator für europäische Space-Tech-Startups.

Das Programm startet Anfang September 2021 und erstreckt sich über zehn Wochen mit Netzwerk- und Impulssitzungen an zwei Raumfahrtstandorten in Europa - Toulouse und München - sowie Online-Konferenzen und Mentoring-Sitzungen. Das Programm mündet in zwei "Demo Days" in Paris und Berlin, die öffentliche Geldgeber und Venture Capital Fonds zusammen bringen.

Die ausgewählten Startups profitieren vom Netzwerk und der Infrastruktur von CNES und der Universität der Bundeswehr München sowie von der Unterstützung exklusiver Partner wie der ESA (European Space Agency) und des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt). Schließlich bietet SpaceFounders den Start-ups maßgeschneiderte Unterstützung bei ihrer technischen, kommerziellen und finanziellen Entwicklung.

SpaceFounders hat dazu ein  3-Phasen-Accelerator-Programm entwickelt:

  • Die "SCAN"-Phase konzentriert sich darauf, die Stärken und Schwächen jedes Start-ups zu identifizieren
  • Die "BOOST"-Phase zielt darauf ab, die Schwächen der Startups zu reduzieren und ihre Risiken zu mindern, während ihre Stärken betont werden
  • Die "FUND"-Phase konzentriert sich auf die Vorbereitung von Startups auf das Fundraising

Für seine erste Förderung wählt SpaceFounders zehn europäische Space-Tech-Startups aus. Bewerbungen sind bis zum 13. Juni 2021 möglich; die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms werden Anfang Juli bekannt gegeben. Die Unternehmerinnen und Unternehmer treffen sich Anfang September in München zum Start des Programms, das mit den "Demo days" in Berlin und Paris Mitte November 2021 endet.

Hintergrund

Das Nationale Zentrum für Weltraumstudien (CNES, Centre National d'Etudes Spatiales) ist die Raumfahrtbehörde der französischen Regierung und verantwortlich für die Gestaltung der französischen Raumfahrtpolitik sowie deren Umsetzung. Die französische Agentur ist ein strategischer Unterstützer und Sponsor des Accelerators und bietet einen Zugang zu Due Diligence, leistungsstarken Netzwerken und den fortschrittlichsten technologischen Ressourcen. CNES hat eine lange Tradition in der Unterstützung von Startups mit dem Programm Connect by CNES.

founders@unibw ist das 2019 gegründete Entrepreneurship- und Intrapreneurship-Center der Universität der Bundeswehr in München (UniBw M). Durch individuelle und vielfältige Programme unterstützt founders@unibw dabei, Forschungsergebnisse und Geschäftsideen in innovative Gründungsprojekte und Startups zu überführen. Dabei stehen Fach-Experten Gründungsinteressenten in unterschiedlichen Themen rund um die Themen Gründung Innovation, agiles Coaching, digitales Marketing oder Statistical Services zur Verfügung.

Quelle: Universität der Bundeswehr München via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Frankreich EU Themen: Engineering und Produktion Förderung Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger