StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsch-indische Zusammenarbeit in der Berufsbildung: iMOVE bei indischer National Quality Conclave

Deutsch-indische Zusammenarbeit in der Berufsbildung: iMOVE bei indischer National Quality Conclave

Über die Quantität der indischen Berufsbildung wird viel gesprochen. Die Qualität hingegen wird bisher weniger betrachtet. Mitte März nahm iMOVE daher an der indischen National Quality Conclave in Neu-Delhi teil und stellte unterschiedliche Kooperationsmöglichkeiten und -ebenen der deutsch-indischen Zusammenarbeit in der Berufsbildung vor.

Die Zahlen für Indien sind unglaublich: 291 Millionen Inderinnen und Inder müssen bis zum Jahr 2022 ausgebildet werden, damit Indien in der Fertigung von Produkten weltweit mithalten kann, so das Institute of Applied Manpower Research (IAMR). 500 Millionen Menschen sollen in Indien bis 2022 insgesamt ausgebildet werden.

Die Veranstaltung des Quality Council of India (QCI) stand 2014 unter dem Motto "Build and Sustain A Culture of Excellence Through Collaborative Efforts". Das iMOVE-Büro Indien stellte im Workshop "Collaborative Efforts for Skill Building" unterschiedliche Formen und Ebenen der deutsch-indischen Zusammenarbeit in der Berufsbildung vor und warb für deutsche Berufsbildung. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer suchten anschließend das Gespräch mit dem iMOVE-Büro Indien.

QCI hatte sich erstmals auf einer Delegationsreise des indischen Kammer- und Industrieverbands FICCI mit der Qualitätssicherung in der deutschen Berufsbildung befasst. Ein Vertreter des QCI hatte im Jahr 2010 an einem iMOVE India Day in Berlin teilgenommen.

Quelle: iMOVE Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Indien Themen: Berufs- und Weiterbildung Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger