StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsch-Iranisches Kooperationsprojekt legt Ergebnisse vor: Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Iran

Deutsch-Iranisches Kooperationsprojekt legt Ergebnisse vor: Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Iran

Iran besitzt enormes Potenzial, um in großem Umfang und kosteneffizient Energie in den Bereichen Industrie, Transport und private Haushalte einzusparen. Darüber hinaus verfügt das Land über bedeutende Quellen für die Nutzung Erneuerbarer Energien. Um diese Potenziale optimal zu nutzen und einen neuen Weg in Richtung nachhaltiger wirtschaftlicher und sozialpolitischer Entwicklung einzuschlagen, muss Iran jedoch neue Elemente in seiner Energiepolitik verankern.

Zusammen mit iranischen und deutschen Partnern hat das Wuppertal Institut drei Grundpfeiler aus Politik und Bildung hinsichtlich ihres Beitrags zu einem energiepolitischen und -strukturellen Wandel in Iran analysiert und evaluiert:
(1) Verordnungen für eine "Erneuerbare Energien Strategie": Um ein Energiesystem zu entwickeln, das auf erneuerbaren Energien basiert, muss der gesamte Energiesektor reguliert werden und neue Energiegesetze eingeführt werden, z. B. in Form eines Einspartarifs. (2) Eine Strategie für Energiesteuern und eine Energiepreis-Reform. Sowie (3) eine Bildungsoffensive: Bildung und Ausbildung sind wichtige Aspekte bei einem Wechsel hin zu einem nachhaltigen Energiesystem im Iran.

Die Ergebnisse liegen nun auf der Projektseite zum Download vor.

Quelle: Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Iran Themen: Bildung und Hochschulen Wirtschaft, Märkte Energie Umwelt u. Nachhaltigkeit Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger