StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsch-russisches Science Forum zu nachhaltiger Mobilität, Stadtplanung und Klimawandel

Deutsch-russisches Science Forum zu nachhaltiger Mobilität, Stadtplanung und Klimawandel

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Am 23. November fand die Eröffnung des zweitägigen Deutsch-Russischen Science Forums "Nachhaltige Mobilität. Stadtplanung. Klimawandel" statt.

Die Veranstaltung wurde mit einer Rede von Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Russland, Dr. Géza Andreas von Geyr, eröffnet. Der Botschafter unterstrich dabei die Bedeutung der Wissenschaftszusammenarbeit und eines gemeinsamen Erkenntnisgewinns für die deutsch-russischen Beziehungen.

Deutsche und russische Expertinnen und Experten diskutierten während der Veranstaltung Forschungsergebnisse aus den Themenbereichen:

  • Umwelt-, Gesundheits- und Klimafolgen der aktuellen Verkehrssituation in Großstädten wie Moskau und Berlin;
  • Aktuelle Konzepte und Politikansätze für Reduzierung der verkehrsbedingten Umweltfolgen;
  • Mittel- und längerfristige Visionen und Pläne für Großstädte jenseits der Autozentriertheit.

2021 wurde das etablierte Format "Deutsch-Russisches Science Forum" des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) Moskau und der deutschen Botschaft in Moskau in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut Moskau und der Moskauer Staatlichen Bauuniversität organisiert. Die Veranstaltung wurde in einem hybriden Format durchgeführt.

Zum Nachlesen

Quelle: DWIH Moskau Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Russland Themen: Infrastruktur Mobilität Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger