StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsch-Ungarisches Doktorandenkolleg „Bautenschutz“

Deutsch-Ungarisches Doktorandenkolleg „Bautenschutz“

Gemeinsames Doktorandenkolleg „Bautenschutz“ der Hochschule Wismar und der Universität Pécs geplant

Am 22. und 23. Mai 2015 hat sich die deutsche Forschungsgruppe zum ersten Mal mit den ungarischen Kollegen in der Hansestadt Wismar getroffen und den umfangreichen Austausch zu den Themen und auch zur strategischen Vorgehensweise fortgesetzt. Das Treffen wurde durch die Fakultäts- und die Hochschulleitung begleitet und wird durch ein Kooperationsabkommen vervollkommnet.

Das Deutsch-Ungarische Doktorandenkolleg „Bautenschutz“ wird an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der angesiedelt Hochschule Wismar sein. Der Forschungsbereich steht im Spannungsfeld zwischen wissenschaftlicher Bauschadensanalytik, praktischer Sachverständigentätigkeit sowie Theorie und Praxis des Bautenschutzes und baut auf das 4-semestrige Master-Fernstudium "Bautenschutz Strategien, Konzepte und Lösungen" auf.

Als ein weiterer Schritt ist eine enge Zusammenarbeit mit der Graduate School der Hochschule Wismar geplant. „Über diese enge fachliche Zusammenarbeit mit einem Betreuerteam lassen sich erfahrungsgemäß für Doktoranden sehr verlässliche Strukturen entwickeln“, ist sich Dr.-Ing. Antje Bernier, die Leiterin der Graduate School, sicher. Die Forschergruppe organisiert künftig regelmäßig weitere fachbezogene Treffen und Konferenzen im Rahmen des Doktorandenkollegs, sowohl in Wismar als auch in Pécs. Jedes Jahr werden die kooperierenden Fakultäten auf diese Art jeweils Gastgeber eines internationalen PhD Symposiums „Bautenschutz“ sein. Dieses Forum kann auch von Studierenden und Dozenten der Fakultäten genutzt werden, um ihre wissenschaftlichen Ergebnisse zu präsentieren.

Die Universität Pécs ist mit ca. 24.000 Studierenden und über 500 Studienprogrammen eine der größten Bildungseinrichtungen in Ungarn. Die Technische Fakultät wurde 1970 in Pécs gegründet und zuerst als Teil der „Janus Pannonius Universität“ 1995 geführt und dann in die Universität Pécs eingegliedert. Sie ist seit 2004 eine der zehn Fakultäten der Universität mit mehr als 5.000 Studierenden.

Kontakt

Professor Dr.-Ing Winfried Malorny
Hochschule Wismar
Tel.: +49 3841 753-72 28
winfried.malorny(at)hs-wismar.de

Quelle: Hochschule Wismar / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ungarn Themen: Bildung und Hochschulen Engineering und Produktion

Eine Initiative vom

Projektträger