StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft finanziert Hersteller von Bauelementen in Vietnam

Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft finanziert Hersteller von Bauelementen in Vietnam

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH investiert in einem Markt mit Potenzial: Vietnam. Sie stellt der European Plastic Window Joint Stock Company (Eurowindow) ein langfristiges Darlehen über 13 Mio. USD bereit. Das Unternehmen wird damit seinen Maschinenpark modernisieren und die Produktionsflächen erweitern. So schafft Eurowindow neue Arbeitsplätze und investiert zugleich in die Umsetzung internationaler Umwelt- und Produktionsstandards. Außerdem berät die DEG Eurowindows dabei, Qualifizierungsmaßnahmen für die Mitarbeiter umzusetzen.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Hanoi betonte Dr. Hubertus Pleister, Leiter der Abteilung Unternehmen Asien der DEG: "Mit dieser Finanzierung ermöglichen wir einem vietnamesischen Unternehmen, seinen Wachstumskurs fortzusetzen. Davon profitieren auch deutsche Unternehmen, da Eurowindow neben den eigenen Produkten Fenster deutscher Marken wie Kömmerling und Schüco vertreibt".

Der Geschäftsführer von Eurowindow, Nguyen Canh Hong, unterstrich einen weiteren Mehrwert: "Die DEG ist für uns auch ein wichtiger Partner bei der Umsetzung von internationalen Standards, beispielsweise beim Umweltmanagement und bei der Arbeitssicherheit".

Eurowindow beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter, durch die Investition werden 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Das Unternehmen ist Vietnams führender Hersteller von Fenstern und Türen aus PVC, Aluminium und Holz. Es hat ein eigenes Vertriebsnetz mit über 30 Ausstellungsräumen und bietet für seine Produkte auch Montage und Service an.

Der Bausektor in Vietnam erlebt derzeit einen deutlichen Aufschwung mit steigender Nachfrage besonders auch nach hochwertigen Bauelementen. Eurowindow unterzieht seine Produkte einer regelmäßigen Qualitätskontrolle und entwickelt sie - auch dank der Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen - ständig weiter. Für die Mitarbeiter werden entsprechende Schulungsmaßnahmen angeboten.

Im Rahmen ihres Beratungsangebots Business Support Services begleitet die DEG das Unternehmen zudem bei der Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems nach dem internationalen OHSAS 18001 Standard und bei der FSC Produktkettenzertifizierung für nachhaltige Holzverarbeitung.

Die Investition ist ein Beispiel für das Engagement der DEG in Zukunftsmärkten. Im Geschäftsjahr 2015 stellte die DEG, eine Tochter der KfW Bankengruppe, für Investitionen in Afrika und weiteren Zukunftsmärkten 566 Mio. EUR bereit.

Kontakt:

Barbara Schrahe-Timera
Tel: 0221/49 86 1855
E-Mail: presse(at)deginvest.de

Quelle: DEG Redaktion: Länder / Organisationen: Vietnam Themen: Förderung Engineering und Produktion Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger