StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsche Länder stellen ihre Partner vor

Deutsche Länder stellen ihre Partner vor

Aktuell stellt das Portal „Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik“ ausführliche Informationen zu allen für die Entwicklungspolitik relevanten Beziehungen der 16 Deutschen Länder vor.

Aktuell stellt das Portal „Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik“ ausführliche Informationen zu allen für die Entwicklungspolitik relevanten Beziehungen der 16 Deutschen Länder vor. Die neue Rubrik „Partnerschaften der Länder“ soll gleichzeitig einen Überblick über die vielfältigen entwicklungspolitischen Beziehungen der Länder ermöglichen und durch die neu eingebaute Suchfunktion die Suche nach bestehenden Partnerschaften für alle Interessierten erleichtern.

Seit vielen Jahren bestehen enge Partnerschaften der Deutschen Länder mit Städten, Regionen oder Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Diese Partnerschaften sind von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich ausgeprägt, mit eigenen inhaltlichen Schwerpunkten, Rahmenbedingungen oder Zielsetzungen. Von den Länderpartnerschaften zwischen Baden-Württemberg und Burundi, Rheinland-Pfalz und Ruanda, zu den Regionalpartnerschaften zwischen Hessen und der chinesischen Provinz Hunan, Niedersachsen und der südafrikanischen Provinz Ostkap bis hin zu Städtepartnerschaften zwischen Berlin und Mexiko-City oder Hamburg und Dar es Salaam ist Vieles dabei.

Gemeinsam ist all diesen Partnerschaften jedoch, dass sie eine gute Möglichkeit darstellen, um ein breites gesellschaftliches Engagement für die Entwicklungszusammenarbeit zu mobilisieren. Die Vielfalt der Partnerschaftsbeziehungen von Kommunen, Schulen, Vereinen, Kirchen und Universitäten ist dabei eine wesentliche Ressource für die Entwicklungspolitik der Länder. Partnerschaftsbeziehungen haben immer einen doppelten Effekt: Sowohl die Menschen im Partnerland als auch die Menschen in den deutschen Ländern profitieren vom Austausch, dem Verständnis und der Motivation, die sich in jeder Partnerschaft ergeben.

Gerade die persönlichen Begegnungen tragen dazu bei, bestehende Klischees auf beiden Seiten zu überwinden. Aus den teilweise seit Jahrzehnten bestehenden Länderpartnerschaften sind heute lebendige, von Bürgerinnen und Bürgern getragene Verbindungen gewachsen. Voraussetzung ist dabei immer, dass die Partnerschaften auf Augenhöhe und unter Wahrung der beiderseitigen Interessen und Bedürfnissen gestaltet werden. Mehr zu den Programmen und inhaltlichen Schwerpunkten der 16 Deutschen Länder erfahren Sie auf dem gemeinsamen Internetportal „Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik“. 

Quelle: World University Service e.V. Redaktion: von , World University Service, Deutsches Komitee e. V. Länder / Organisationen: Global Deutschland Themen: Berufs- und Weiterbildung Ethik, Recht, Gesellschaft Geistes- und Sozialwiss. Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger