StartseiteAktuellesNachrichtenDeutsche Länder und Bundeskanzlerin Merkel beschließen Stärkung der Länder- und Kommunalpartnerschaften mit Afrika

Deutsche Länder und Bundeskanzlerin Merkel beschließen Stärkung der Länder- und Kommunalpartnerschaften mit Afrika

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Am 01. Juni 2017 haben die Regierungschefinnen und -chefs der 16 Deutschen Länder gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beschlossen, die Länder- und Kommunalpartnerschaften mit dem afrikanischen Kontinent in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung zu stärken und weiterzuentwickeln.

Auf diesem Weg sollen neue Dimensionen der Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa entwickelt werden und das Engagement der Bundesländer für nachhaltige Entwicklung auf dem afrikanischen Kontinent weiter ausgebaut werden. Die Regierungschefinnen und -chefs der Länder begrüßen in ihrem Beschluss die Impulse der Bundesregierung für eine gestärkte Partnerschaftsarbeit mit dem afrikanischen Kontinent. Außerdem sind sich die Länder darin einig, dass ihr breitgefächertes Engagement in Afrika, hauptsächlich in Form von Länder- und Kommunalpartnerschaften, fortgesetzt werden soll. Hierfür soll ein verstärkter Austausch mit der Bundesregierung vorangetrieben werden, um bisherige Instrumente der Zusammenarbeit und geplante Projektkooperationen weiterzuentwickeln.

Seit 55 Jahren engagieren sich die 16 Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik – bereits im Jahr 1962 einigten sich die Regierungschefinnen und -chefs der Länder im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz darauf, sich entwicklungspolitisch zu engagieren und in diesem Bereich eng mit dem Bund zusammenzuarbeiten.

Im Rahmen ihrer entwicklungspolitischen Ziele und Aktivitäten spielen die Partnerschaften mit Ländern des Globalen Südens, insbesondere des afrikanischen Kontinents, eine große Rolle. Auf dem Portal „Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik“ werden diese Partnerschaften und das vielfältige Engagement der Länder, auch in der Inlandsarbeit, dargestellt. Das Portal wird im Auftrag der 16 Deutschen Länder vom World University Service redaktionell betreut.

Zum Nachlesen 

Kontakt

Stefanie Heise
World University Service e.V., Portal Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik
Tel.: +49 (0) 611 944 6170
E-Mail: portal(at)wusgermany.de    

Quelle: World University Service Redaktion: von Portal der Länder In der Entwicklungspolitik, World University Service Länder / Organisationen: Angola Benin Burkina Faso Côte d'Ivoire Gambia Ghana Kamerun Kenia Mali Namibia Niger Nigeria Region Ostafrika Region südliches Afrika Region Westafrika Ruanda Senegal Somalia Südafrika Tansania Togo Zentralafrikanische Republik Themen: Netzwerke Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger