StartseiteAktuellesNachrichtenDeutschland und Frankreich richten erste Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik aus

Deutschland und Frankreich richten erste Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik aus

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die erste internationale Konferenz zu agrophotovoltaischen Systemen – AgriVoltaics2020 – steht unter dem Motto "Agrophotovoltaik weltweit" und findet vom 26. bis 28. August 2020 im französischen Perpignan statt.

Agrophotovoltaik kombiniert die landwirtschaftliche Nutzung mit der Stromerzeugung durch Photovoltaik auf der gleichen Fläche. Die Technologie bietet damit Lösungen für die Produktion von Nahrungsmitteln und gleichzeitig für die Energieversorgung unter Berücksichtigung von Bodenschutz und Wassereinsparung.

Die AgriVoltaics2020 steht unter dem Motto "Launching Agrivoltaics World-Wide" und wird verschiedene Aspekte der Technologie abdecken, von der Wissenschaft bis zur Anwendung. Erwartet werden dazu Experten aus den Bereichen Pflanzenwissenschaften und Agronomie, Hydrologie, Solarenergie sowie Forscher, die sich mit systemischen Aspekten befassen und z. B. sozioökonomische Studien durchführen.

Auf dem Programm stehen unter anderem wissenschaftliche Vorträge, Keynote-Referate, eine Ausstellung und eine Besichtigung von Installationen, von innovativen Testeinrichtungen bis hin zu Best Practice-Beispielen.

Organisiert wird die Veranstaltung vom französischen Institut für Agrarforschung Institut National de la Recherche Agronomique (INRA), dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und der PSE Conferences & Consulting GmbH aus Freiburg.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Engineering und Produktion Geowissenschaften Lebenswissenschaften Physik. u. chem. Techn. Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger