StartseiteAktuellesNachrichtenDigitales Europa: EU-Kommission veröffentlicht zwei neue Ausschreibungen zur Förderung digitaler Technologien

Digitales Europa: EU-Kommission veröffentlicht zwei neue Ausschreibungen zur Förderung digitaler Technologien

Berichterstattung weltweit

Die Europäische Kommission will 200 Millionen Euro in digitale Projekte investieren und bittet europäische Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und andere Einrichtungen um Vorschläge. Es handelt sich um die dritte Ausschreibungsrunde im Rahmen des Programms "Digitales Europa".

Bewerben können sich Unternehmen und Einrichtungen aus allen EU-Mitgliedstaaten, den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) bzw. der Europäischen Freihandelszone (EFTA) und den assoziierten Staaten.

Mit 170 Millionen Euro sollen Datenräume, die Entwicklung einer Plattform für künstliche Intelligenz (KI), Cloud-to-Edge-Infrastrukturen sowie spezialisierte Bildungsprogramme für fortgeschrittene digitalen Technologien gefördert werden. Die Bewerbungsfrist endet am 24. Januar 2023.

30 Millionen Euro werden für europäische digitale Innovationszentren bereitgestellt. Die in ganz Europa angesiedelten Zentren sollen private Unternehmen, einschließlich KMU und Start-ups, sowie den öffentlichen Sektor bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. Die Frist für diese Aufforderung endet bereits am 16. November 2022.

Weitere Aufforderungen im Rahmen des Arbeitsprogramms 2021-2022 sollen in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Quelle: Vertretung der Europäische Kommission in Deutschland Redaktion: von Felix Kessinger, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Information u. Kommunikation Infrastruktur Innovation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger