StartseiteAktuellesNachrichtenDiplomatischer Besuch aus Berlin - Irischer Botschafter besucht Hochschule Weserbergland

Diplomatischer Besuch aus Berlin - Irischer Botschafter besucht Hochschule Weserbergland

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Der irische Botschafter S. E. Michael Collins war am 28. Juni 2016 an der Hochschule Weserbergland (HSW) zu Gast. Er informierte sich insbesondere über das duale Studienkonzept der Hamelner Hochschule.

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Michael Vietz, im Auslandausschuss für Irland zuständig, besuchte Botschafter Collins für zwei Tage Hameln und Bad Pyrmont. Dabei stand auch ein Termin an der HSW auf dem Programm.

Prof. Dr. Volkmar Langer, Präsident der HSW, nahm den Diplomaten am Vormittag in Empfang und gab einen Einblick in die Besonderheiten von Studium, Lehre und Weiterbildung der Hamelner Hochschule. Einen Schwerpunkt bildete das duale Studienkonzept, das es in Irland in dieser Form bisher nicht gibt.

„Das duale Studium ist ein Erfolgsmodell und inzwischen ein bedeutender Baustein der frühzeitigen Fachkräfteentwicklung und -sicherung in der deutschen Wirtschaft. Ich habe mich gern mit Botschafter Collins über unsere langjährigen Erfahrungen in diesem Gebiet ausgetauscht“, so Langer.

Im Anschluss führte Langer den irischen Botschafter durch die Räumlichkeiten der HSW. „Ich habe einen sehr positiven Eindruck bekommen und würde es begrüßen, eine Verbindung zwischen der HSW und Hochschulen in Irland herzustellen. Bei der Gestaltung der Zukunft unserer Länder spielen gut ausgebildete junge Menschen eine zentrale Rolle“, fasst Collins seinen Besuch an der HSW zusammen.

Begleitet wurde Collins von der Landtagsabgeordneten Petra Joumaah, da Vietz vor dem Hintergrund des Brexit zu einer Sondersitzung des Bundestags nach Berlin gerufen wurde.

Quelle: Hochschule Weserbergland / IDW Nachrichten Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Irland Themen: Bildung und Hochschulen

Eine Initiative vom

Projektträger