StartseiteAktuellesNachrichtenEinstein Stiftung Berlin: 45 Mio. Euro zur Förderung von internationalen Spitzenberufungen

Einstein Stiftung Berlin: 45 Mio. Euro zur Förderung von internationalen Spitzenberufungen

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Einstein Stiftung Berlin erhält von der Damp Stiftung bis 2030 30 Millionen Euro an privaten Fördermitteln um internationale Spitzenberufungen an den Berliner Universitäten sowie deren außeruniversitäre Partnerinstitutionen zu ermöglichen. Mit den Matching Funds des Landes Berlin, die jede private Dotation an die Einstein Stiftung mit 50 Prozent aufwerten, wird das Programm Einstein-Profil-Professur über insgesamt 45 Mio. Euro verfügen.

Die Stiftung fördert bereits seit 2015 Einstein Fellows und -Professoren mit insgesamt 13,5 Millionen Euro. Mit den zusätzlichen Fördermitteln beläuft sich das Fördervolumen der Damp Stiftung bis 2030 auf 43,5 Millionen Euro. Dr. Walter Wübben, Gründer der Damp Stiftung sagt:

Die Einstein Stiftung steht mit ihren Förderprogrammen und qualitätsgesicherten Verfahren für exzellente Forschungsförderung. Gemeinsam wollen wir die Berliner Universitäten und Forschungseinrichtungen dabei unterstützen, internationale Spitzenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler dauerhaft nach Berlin zu holen. Hierzu sind langfristige Anstrengungen nötig. Ziel ist es, mit international renommierten Wissenschaftsmetropolen, beispielsweise in den USA oder Großbritannien, besser konkurrieren zu können. Das ist nicht nur für Berlin, sondern für ganz Deutschland von besonderer Bedeutung“,

Seit dem Jahr 2018 können die Berliner Universitäten über das Förderformat „Einstein-Profil-Professur“ Spitzenwissenschaftler für Berlin gewinnen. Künftig sollen auch öffentlich grundfinanzierte außeruniversitäre Forschungsinstitutionen in Berlin diese Möglichkeit erhalten. Einstein-Profil-Professuren sind in ihrem Forschungsgebiet weltweit führend und haben dies bereits durch internati-onal anerkannte Publikationen oder Auszeichnungen, zum Beispiel Forschungspreise des European Research Council (ERC), dokumentiert. Die Berliner Universitäten und die außeruniversitären For-schungseinrichtungen können mit diesen Berufungen Profilbildungen vornehmen, innovative For-schungsbereiche erschließen und voranbringen, vorhandene Kompetenzen stärken und somit An-ziehungskraft für weitere Top-Talente entwickeln. Die Stiftung finanziert mit den Mitteln die Stellen sowie eine Ausstattung.

Die Einstein Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung in und für Berlin auf internationalem Spitzenniveau – und das seit über zehn Jahren. Mit ihren fächer- und institutionenübergreifenden Förderformaten stärkt die Stiftung den Wissenschaftsstandort Berlin langfristig. Insgesamt 135 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – unter ihnen drei Nobelpreisträger – 66 Projekte und sechs Einstein-Zentren wurden bislang gefördert.

Quelle: Einstein Stiftung Berlin via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Global Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger