StartseiteAktuellesNachrichtenEnergiecluster Lombardei tritt dem International Cleantech Network (ICN) bei

Energiecluster Lombardei tritt dem International Cleantech Network (ICN) bei

Der Energiecluster Lombardei ist dem International Cleantech Network (ICN) beigetreten. Der italienische Cluster ist der achte Partner des jungen Netzwerks. Bis Ende des Jahres soll das ICN mindestens zehn Mitglieder umfassen.

Das International Cleantech Network (ICN) setzt seinen schnellen Wachstumskurs fort. Nachdem der Research Triangle Region's Cleantech Cluster (RTRCC), North Carolina, dem ICN bereits im Februar 2011 beigetreten war, hat sich das Netzwerk jetzt mit einem weiteren europäischen Mitglied verstärkt. Der Energiecluster Lombardei ist laut ICN der zweitgrößte europäische Cluster im Bereich Energieerzeugung und Transmission.

Das ICN ist das zentrale Netzwerk der wichtigsten globalen Cleantech Cluster. Weitere Mitglieder sind die Cluster Kopenhagen, Colorado, Steiermark, Oslo, Bilbao und Singapur. Ziel des ICN ist es unter anderem, Synergieeffekte zwischen den Mitgliedsorganisationen aufzuzeigen und Kooperationen zu fördern.

ICN wurde 2009 auf Bestreben von Copenhagen Capacity, der Clusterinitiative des Copenhagen Cleantech Cluster, gegründet. Der dänische Cluster sowie der Colorado Clean Energy Cluster waren die ersten Mitglieder des Netzwerks. In einem ersten Schritt bewerteten die beiden Partner die stärksten globalen Cleantech Cluster und erweiterten das Netzwerk bis Ende 2010 auf sieben Mitglieder. Bis Ende 2011 soll es zehn bis fünfzehn Mitglieder umfassen.

Quelle: International Cleantech Network Redaktion: Länder / Organisationen: Global Themen: Netzwerke Energie Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger