StartseiteAktuellesNachrichtenErasmus+: 272 Millionen Euro für Europäische Hochschulinitiative

Erasmus+: 272 Millionen Euro für Europäische Hochschulinitiative

Berichterstattung weltweit

Die Europäische Kommission veröffentlicht eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen von Erasmus+, um die europäische Hochschulinitiative zu unterstützen. "Europäische Universitäten 2022" ist mit einem Gesamtbudget von 272 Mio. Euro ausgestattet und endet am 22. März 2022.

Die Europäischen Universitäten unterstützen eine systematische, strukturelle und nachhaltige transnationale Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Hochschuleinrichtungen in ganz Europa, die alle Aufgabenbereiche abdeckt: Bildung, Forschung, Innovation und Dienste für die Gesellschaft. Aufbauend auf den Erfolgen der 2019 und 2020 gestarteten Pilotaufrufe, die aufgrund ihrer Forschungsdimension durch das EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 unterstützt wurden, soll der Aufruf für 2022 weitere Kooperationsbemühungen von Hochschuleinrichtungen erleichtern, die bereits an fortgeschrittenen Partnerschaften auf institutioneller Ebene beteiligt sind, wie etwa die im Rahmen des Aufrufs Erasmus+ 2019 "Europäische Universitäten" ausgewählten.

Der nun veröffentlichte Aufruf bietet die Möglichkeit, völlig neue Allianzen zu gründen. Gleichzeitig haben einzelne Hochschuleinrichtungen die Möglichkeit, sich bestehenden Allianzen anzuschließen. Auch sind Länder des Bologna-Prozesses, die nicht mit dem Programm Erasmus+ assoziiert sind, willkommen, sich den Allianzen als assoziierte Partner anzuschließen.

Zum Nachlesen

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Redaktion: von Hendrik Dellbrügge, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Bildung und Hochschulen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger