StartseiteAktuellesNachrichtenErasmus+ International: Projekt der Universität Leipzig erhält Förderung

Erasmus+ International: Projekt der Universität Leipzig erhält Förderung

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Europäische Kommission fördert das Projekt Erasmus+ International der Universität Leipzig mit 1.220.448 Euro. Damit ist ab sofort der akademische Austausch von Universitätsangehörigen mit Hochschulinstitutionen in insgesamt 26 Partnerländern möglich.

In den nächsten 26 Monaten, von Juni 2018 bis Juli 2020, können 308 Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter von der Förderung durch Erasmus+ International profitieren. Zu den für diesen Projektzeitraum bewilligten Ländern zählen neben Äthiopien, Indien, Kamerun, Südkorea oder der Ukraine das erste Mal auch Neuseeland, Taiwan und Jordanien. Tansania und Chile werden nach einer Förderpause wiederholt gefördert.

Internationale Studierende werden während ihres drei bis zwölfmonatigen Auslandsaufenthaltes an einer deutschen Hochschule zukünftig mit 850 Euro pro Monat unterstützt. Studierende der Universität Leipzig erhalten 700 Euro für ihren Aufenthalt an einer der 54 kollaborierenden Partnerhochschulen.

Quelle: Universität Leipzig / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Global Themen: Förderung Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger