StartseiteAktuellesNachrichtenErdbeobachtungsprogramm Copernicus: Meeresforschungssatellit Jason-3 erfolgreich ausgesetzt

Erdbeobachtungsprogramm Copernicus: Meeresforschungssatellit Jason-3 erfolgreich ausgesetzt

Berichterstattung weltweit

Der Satellit soll Daten zur Topografie der Ozeanoberflächen liefern, um zukünftig bessere Vorhersagen über Seegang und Meeresströmungen zu ermöglichen.

Der Satellit wurde im Rahmen des Copernicus-Dienstes zur Überwachung der Meeresumwelt (Copernicus Marine Environment Monitoring Service - CMEMS) am 17. Januar vom kalifornischen Vandenberg-Luftwaffenstützpunkt mit einer Falcon 9 Trägerrakete des privaten US-amerikanischen Raumfahrtunternehmens Space X ins Weltall befördert. Daraufhin übernahm das französische Zentrum für Weltraumforschung (Centre national d’études spatiales - CNES) die Kontrolle der Mission.

Jason-3 ist das Ergebnis einer internationalen Partnerschaft zwischen EUMETSAT (European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites), CNES, NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration ) und NASA (National Aeronautics and Space Administration).

Zwar war die Hauptmission erfolgreich, jedoch missglückte die Landung der wiederverwendbaren ersten Stufe der Trägerrakete.

Zum Nachlesen:

Quelle: Europäische Kommission Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: EU Frankreich USA Themen: Umwelt u. Nachhaltigkeit Geowissenschaften Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger