StartseiteAktuellesNachrichtenErneuerbare Energien in Afrika und weltweit auf dem Vormarsch - Südafrika setzt sich an die Spitze des Ausbaus in Afrika

Erneuerbare Energien in Afrika und weltweit auf dem Vormarsch - Südafrika setzt sich an die Spitze des Ausbaus in Afrika

Berichterstattung weltweit

Südafrika wird den Anteil erneuerbarer Energien zur Sicherung seiner Energieversorgung weiter ausbauen. Auch viele andere afrikanischen Länder wollen verstärkt in Wasserkraft, Geothermie sowie Wind- und Solarenergie investieren und dafür verlässliche Rahmenbedingungen schaffen. Bei diesem Ausbau profitieren sie von den inzwischen preisgünstigen Erneuerbaren Technologien.

Diese Ergebnisse stehen im Mittelpunkt der Internationalen Erneuerbaren Energien Konferenz - SAIREC, welche am Montag im Beisein von Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Rainer Baake, im südafrikanischen Kapstadt feierlich eröffnet wurde.

Staatssekretär Baake betonte, dass moderne erneuerbare Energien, wie Wind und Solar, aufgrund der in den letzten Jahren stark gesunkenen Technologiekosten in vielen Teilen der Welt schon heute wettbewerbsfähig seien. Ein Umstieg auf Erneuerbare sei daher kein Luxus, sondern fördere Innovationen und schaffe Beschäftigung in zukunftsorientierten Branchen.

Insbesondere in Südafrika können erneuerbare Energien aufgrund des hervorragenden Potentials und einer sehr kosteneffizienten Förderung einen großen Beitrag zum Zuwachs des Energieverbrauchs leisten. Die letzten Ausschreibungsrunden ergaben Preise in Höhe von 5,4 US$-Cents pro Kilowattstunde für Strom aus Windanlagen und 6,9 US$-Cents pro Kilowattstunde für Strom Fotovoltaikanlagen.

Anlässlich eines vom BMWi in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt organisierten Forums zeigte Staatssekretär Baake zudem am Beispiel der deutschen Energiewende, dass eine langfristige und verlässliche Energieplanung eine Notwendigkeit ist, um Vertrauen zu schaffen, die notwendigen Investitionen anzureizen und faire Wettbewerbsbedingungen zu schaffen.

Am Rande der Veranstaltung bietet sich den vielen internationalen Besuchern die Gelegenheit, sich am Messestand der Bundesregierung über die deutsche Energiewende, das erfolgreiche internationale Engagement der vier dort vertretenen Bundesministerien (BMWi, AA, BMZ, BMUB) als auch das Angebot der Exportinitiativen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz zu informieren.

Südafrika und Deutschland sind nicht zuletzt aufgrund der bestehenden bilateralen Energiepartnerschaft traditionell enge Partner beim Austausch zu energiepolitischen Fragen. Deutsche Unternehmen bieten großes Know-How in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz und leisten mit ihren Technologien einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende weltweit.

Die SAIREC ist die insgesamt 6. Internationale Konferenz für Erneuerbare Energien, welche ihren Ursprung in der Bonner renewables 2004 haben.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Redaktion: Länder / Organisationen: Global Südafrika Themen: Energie Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger