StartseiteAktuellesNachrichtenEröffnung der Bucerius Summer School on Global Governance

Eröffnung der Bucerius Summer School on Global Governance

„Die Europäische Union braucht endlich eine schlagkräftige und handlungsfähige gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik.“ Botschafter Wolfgang Ischinger anlässlich Eröffnung der Bucerius Summer School on Global Governance 2014

Botschafter Wolfgang Ischinger ist nicht nur Chairman der Münchner Sicherheitskonferenz, sondern auch Chairman der jährlichen Bucerius Summer School on Global Governance. Bei dem Presse-Lunch zur Eröffnung der diesjährigen Bucerius Summer School in Hamburg am Montag, 18. August 2014 sagte Herr Ischinger auf die Frage nach der Reaktion der EU auf die Krise in der Ukraine: „Die Europäische Union braucht endlich eine schlagkräftige und handlungsfähige gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. Nichts würde Putin so sehr beeindrucken wie eine integrierte militärische Fähigkeit der 28 EU-Staaten. Und damit ließe sich die Sicherheit einer halben Milliarde EU-Bürger glaubwürdiger gewährleisten, angesichts solcher Krisen wie in der Ukraine oder im Nahen Osten.“

Die Bucerius Summer School versammelt seit 2001 jährlich 60 ausgewählte Nachwuchsführungskräfte aus über 25 Nationen, die zu Themen der guten Regierungsführung in case studies, working groups und Seminaren Lösungsvorschläge erarbeiten. Die Bucerius Summer School ist eine gemeinsame Initiative der ZEIT-Stiftung und der Heinz Nixdorf Stiftung. Sie findet statt in Hamburg, Berlin und Paderborn und dauert elf Tage. Sie wird moderiert von Wolfgang Ischinger, Theo Sommer und Eberhard Sandschneider.

Kontakt:

Für direkten Kontakt zu Wolfgang Ischinger und der Bucerius Summer School: Tel.: 040 21002146.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ZEIT-Stiftung,
Kirsten Drees,
Kommunikation,
Tel.: +49 40 41336872,
E-Mail: drees(at)zeit-stiftung.de

Quelle: ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Themen: Bildung und Hochschulen Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger