StartseiteAktuellesNachrichtenErster Durchlauf des Deutsch-Israelischen Partnerschafts-Accelerator zur Cybersicherheit beendet

Erster Durchlauf des Deutsch-Israelischen Partnerschafts-Accelerator zur Cybersicherheit beendet

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Beim Abschlussevent in der hessischen Landesvertretung in Berlin zeigten die teilnehmenden Projektteams neue Produktideen zur Cybersicherheit.

Mit der Präsentation von neuen Cybersicherheitsentwicklungen endete am 9. Januar der erste Durchlauf des hessisch-israelischen Partnerschafts-Accelerators (HIPA). Forschungspartner des ersten Durchlaufs waren Allianz und Cisco, die auch an der abschließenden Beurteilung der Projektergebnisse mitwirkten. Den Siegerpreis für das beste Projektteam erhielt „Routing Security Against Prefix Hijacks“. Die Wissenschaftler haben ein Tool entwickelt, das Internet-Infrastrukturen sicherer macht.

HIPA ist der erste und einzige deutsch-israelische Accelerator mit Schwerpunkt auf Cybersicherheit. Die Projektteams bestehen aus Cybersicherheitstalenten aus beiden Ländern, die wichtige Problemstellungen aus dem Unternehmensalltag lösen. Der Accelerator verbindet so Startup-Kultur mit den Stärken der Cyber-Nation Israel und der deutschen Anwendungsforschung im Bereich Cybersicherheit. Das Programm ist eine gemeinsame Aktivität des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt und der Hebrew University in Jerusalem; der nächste Durchlauf startet im zweiten Halbjahr 2018. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Zum Nachlesen

Quelle: Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Israel Themen: Wirtschaft, Märkte Sicherheitsforschung Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger