StartseiteAktuellesNachrichtenEstland erhält Förderung des Europäischen Wirtschaftsraums für Forschung und Hochschulen

Estland erhält Förderung des Europäischen Wirtschaftsraums für Forschung und Hochschulen

Berichterstattung weltweit

Estland, Island, Liechtenstein und Norwegen haben am 18. Juni ein Abkommen über die Gewährung von Fördermitteln von mehr als 8 Millionen Euro aus dem Finanzierungsmechanismus des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zur Durchführung von Partnerschaftsprojekten in Forschung und Hochschulbildung unterzeichnet.

Das Gesamtprogramm des EWR-Finanzierungsmechanismus, einschließlich der Kofinanzierung durch die estnische Regierung, beläuft sich auf 8,35 Millionen Euro, von denen 7,1 Millionen ausländische Hilfe sind. Das Programm endet im Jahr 2021.

Fast 6 Millionen Euro sind für Forschungspartnerschaften vorgesehen. Förderfähig sind Vorhaben, bei denen mindestens ein Partner aus Norwegen, Island oder Liechtenstein und mindestens einer aus Lettland oder Litauen kommt. Für Maßnahmen im Bereich der Hochschulbildung ist ein Betrag von 1,3 Millionen Euro vorgesehen. Hochschuleinrichtungen können Mittel beantragen, um die Mobilität ihrer Mitarbeiter zu fördern, Lehrpläne zu entwickeln und Hochschulpartnerschaften zu implementieren. Die Maßnahmen im Bereich der Hochschulbildung werden von der Archimedes Stiftung, solche im Zusammenhang mit Forschungspartnerschaften vom Estnischen Forschungsrat durchgeführt.

Der Hauptzweck der Fördermittel besteht darin, zur Verringerung der wirtschaftlichen und sozialen Ungleichheiten innerhalb des EWR beizutragen und die bilateralen Beziehungen zwischen Geber- und Empfängerländern in wichtigen Bereichen, einschließlich Bildung und Forschung, zu stärken. Das Abkommen baut auf einer im Mai 2017 von Estland, Norwegen, Island und Liechtenstein unterzeichneten Absichtserklärung zur Nutzung der EWR-Finanzierungsmechanismen auf.

Zum Nachlesen

Quelle: Republic of Estonia, Ministry of Education and Research Redaktion: von Miguel Krux Länder / Organisationen: Estland Island Norwegen sonstige Länder Themen: Förderung Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger