StartseiteAktuellesNachrichtenEstland tritt gemeinsamer europäischer Initiative für Hochleistungsrechnen bei

Estland tritt gemeinsamer europäischer Initiative für Hochleistungsrechnen bei

Berichterstattung weltweit

Am 24. August unterzeichnete die estnische Ministerin für Bildung und Forschung, Mailis Reps, die europäische Erklärung zum Hochleistungsrechnen EuroHPC.

Das Gemeinsame Unternehmen EuroHPC (Joint Undertaking European High Performance Computing) bündelt Investitionen, um Europa führend in der nächsten Generation von Hochleistungsrechnern und –infrastrukturen zu machen. Mit der Mitgliedschaft Estlands sollen auch die Forschungskapazitäten des Landes erweitert werden.

Bis heute haben 21 europäische Länder die Erklärung unterzeichnet: Belgien, Bulgarien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Zypern, Schweden und die Schweiz.

Zum Nachlesen

Quelle: Republic of Estonia, Ministry of Education and Research Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Estland EU Themen: Information u. Kommunikation Infrastruktur Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger