StartseiteAktuellesNachrichtenEU-Kommission beruft Beratungsgremium zur Evaluierung der europäischen Forschungs- und Innovationsprogramme

EU-Kommission beruft Beratungsgremium zur Evaluierung der europäischen Forschungs- und Innovationsprogramme

Berichterstattung weltweit

Die Europäische Kommission hat die zwölf Mitglieder der Expertengruppe zur Maximierung der Wirkung der EU-Forschungs- und Innovationsprogramme benannt.

Die Kommission wählte zwölf Personen aus insgesamt 350 Interessenten aus. Vorsitzender wird wie erwartet der frühere EU-Handelskommissar und ehemalige WTO-Generaldirektor Pascal Lamy. Deutscher Experte in der High Level Group ist der Stellvertretende Vorstandvorsitzende und Chief Technology Officer der BASF SE Dr. Martin Brudermüller.

Die Expertengruppe wird im Dezember dieses Jahres ihre Arbeit aufnehmen und bis Juni 2017 ihren Bericht zur Maximierung der Wirkung der EU-Programme für Forschung und Innovation vorlegen. Grundlage dafür sind unter anderem die Zwischenbewertungen von Horizont 2020 sowie weitere Studien zu Zukunft und Wirkung der europäischen Forschungs- und Innovationsförderung. Die Arbeit der Gruppe wird Einfluss auf die weitere Ausgestaltung der europäischen Förderprogramme in diesen Bereichen nehmen.

Zum Nachlesen

Quelle: Europäische Kommission - Generaldirektion Forschung und Innovation Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger