StartseiteAktuellesNachrichtenEuropäische Kommission: EU-Biodiversitätsstrategie veröffentlicht

Europäische Kommission: EU-Biodiversitätsstrategie veröffentlicht

Berichterstattung weltweit

Die EU-Kommission hat am 20. Mai ihre „EU-Biodiversitätsstrategie für 2030 – Mehr Raum für die Natur in unserem Leben“ veröffentlicht.

Die Strategie behandelt die fünf Hauptursachen des Verlusts an biologischer Vielfalt und legt einen verbesserten Governance-Rahmen fest. Sie soll die vollständige Umsetzung der entsprechenden EU-Rechtsvorschriften gewährleisten und alle bestehenden Anstrengungen bündeln. Sie zielt zudem darauf ab, Erwägungen zur biologischen Vielfalt zu einem wichtigen Bestandteil der Gesamtstrategie der EU für wirtschaftliches Wachstum zu machen, denn die Kommission sieht sie als ein zentrales Element des Aufbauplans der EU. Sie sei von entscheidender Bedeutung, um die Widerstandsfähigkeit gegenüber künftigen Pandemien zu stärken oder deren Ausbruch zu verhindern, und um unmittelbare Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten für die Wiederherstellung der EU-Wirtschaft zu schaffen.

Es werden konkrete Schritte vorgeschlagen, um die biologische Vielfalt Europas bis 2030 auf den Weg der Erholung zu bringen. Die Mitteilung betont, dass dieser Kampf gegen den Verlust an biologischer Vielfalt durch fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse untermauert werden muss. Investitionen in Forschung, Innovation und Wissensaustausch seien für die Sammlung der besten Daten und die Entwicklung der besten naturbasierten Lösungen von entscheidender Bedeutung. Das künftige Rahmenprogramm Horizont Europa soll eine langfristige strategische Forschungsagenda für die biologische Vielfalt mit einer höheren Mittelausstattung umfassen und die Missionen im Rahmen von Horizont Europa sollen dazu beitragen, Wissenslücken zu schließen und Lösungen zur Verbesserung des Zustands der Ökosysteme und ihres Beitrags zur menschlichen Gesundheit zu finden.

Zudem will die Kommission in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Umweltagentur im Jahr 2020 ein neues Wissenszentrum für biologische Vielfalt einrichten, das u.a. die Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen Wissenschaftlern in den Bereichen Klima und Biodiversität fördern und die Ausarbeitung politischer Strategien unterstützen soll.

Zum Nachlesen

Quelle: AiD – Aktiver Informationsdienst zur EU-Forschungsförderung der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen KoWi Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger