StartseiteAktuellesNachrichtenEuropäische Stiftungen schließen sich zusammen, um globale Herausforderungen anzugehen

Europäische Stiftungen schließen sich zusammen, um globale Herausforderungen anzugehen

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Der britische Wellcome Trust, der schwedische Riksbankens Jubileumsfond und die VolkswagenStiftung unterstützen sechs Forschungsgruppen aus ganz Europa, die über Ländergrenzen hinweg kooperieren und forschen wollen.

Millionen Menschen in der ganzen Welt stehen vor großen Herausforderungen, die ihre Gesundheit, ihre Sicherheit und ihre Existenzgrundlage betreffen. Die Welt muss die größte Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg bewältigen und soziale Ungleichheit und extreme Wetterereignisse bedrohen zunehmend mehr Menschenleben. Das Ausmaß dieser Probleme ist so groß, dass kein Land sie im Alleingang angehen oder gar lösen kann.

Drei der größten philanthropischen Stiftungen Europas der britische Wellcome Trust, der schwedische Riksbankens Jubileumsfond und die VolkswagenStiftung vergeben 5 Mio. Euro, um einige der drängendsten globalen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen: Im Rahmen der Förderinitiative "Europe and Global Challenges" wurden sechs interdisziplinäre Forschungsgruppen mit Projekten ausgewählt, die von der Asylpolitik bis zum Klimaschutz im globalen Süden reichen. Jeder Stiftungspartner finanziert dabei zwei der Projekte direkt.

Weitere Informationen zu den sechs Projekten in der Pressemitteilung der VolkswagenStiftung.

Quelle: VolkswagenStiftung Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Global Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Schweden Themen: Ethik, Recht, Gesellschaft Lebenswissenschaften Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger