StartseiteAktuellesNachrichtenEuropäisches Forschungskonsortium für Informatik und Mathematik (ERCIM) gründet Arbeitsgruppe zur Blockchain-Technologie

Europäisches Forschungskonsortium für Informatik und Mathematik (ERCIM) gründet Arbeitsgruppe zur Blockchain-Technologie

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Ziel ist eine gemeinsame Erforschung der Potentiale von Blockchain für verschiedene Anwendungsbereiche in Industrie und Verwaltung. Als Vorsitzender der Arbeitsgruppe wurde Prof. Wolfgang Prinz (PhD) vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT berufen.

Das European Research Consortium for Informatics and Mathematics (ERCIM) verfolgt das Ziel, die gemeinsame Forschung in der europäischen Union voranzutreiben und die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Europa zu stärken. Eine der in der Öffentlichkeit bekanntesten ERCIM-Aktivitäten ist das W3C Konsortium, das zentrale Gremium zur Standardisierung der Techniken im World Wide Web.

Jetzt hat ERCIM im Nachgang seines Workshops zur Blockchain-Technologie im Mai 2017 in Paris eine neue ERCIM-Arbeitsgruppe »Blockchain-Technologie« konstituiert. Es hat sich gezeigt, dass sich aktuell viele Bereiche der Informatikforschung intensiv mit den Möglichkeiten der Blockchain-Technologie beschäftigen. Im Fokus stehen unter anderem Peer-To-Peer-Netzwerke, Verteilte Systeme, Kryptographie, Algorithmen zur Konsensbildung und Validierung sowie zur Prozess- und Geschäftsmodellmodellierung. Neben diesen Grundlagen sollen aber auch Anwendungen aus relevanten Bereichen wie dem Internet der Dinge, Supply Chains, Energie und Smart Grid und der Medien, Medizin und Finanzbranche untersucht werden.

"Wir wollen Blockchain als ein neues Feld der europäischen Informatikforschung etablieren. Unsere Arbeitsgruppe soll die noch junge Gemeinschaft von europäischen Blockchain-Forscherinnen und Forschern festigen und den interdisziplinären Austausch fördern", so Prof. Wolfgang Prinz (PhD), stellv. Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT und Vorsitzender der neuen ERCIM-Arbeitsgruppe »Blockchain-Technologie«.

Weiterhin wird die Arbeitsgruppe eine Roadmap erstellen, die aktuelle Forschungsaktivitäten und neue Fragestellungen in dem sich aktuell rasant bewegenden Forschungsfeld Blockhain sammelt und dokumentiert. Ziel ist zudem eine starke Blockchain-Community zu etablieren, die erfolgreich gemeinsame Forschungsprojekte auf europäischer Ebene initiieren und durchführen kann.

Für das erste Jahr sind mehrere kleinere Meetings und redaktionelle Projekte der Arbeitsgruppe geplant, um die gesteckten Ziele schrittweise umzusetzen. Das nächste Hauptereignis wird ein Workshop am 8. – 9. Mai 2018 in Amsterdam sein, der als Teil des ERCIM Frühlingstreffens organisiert wird.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der ERCIM-Mitgliedsinstitutionen aber auch anderer Organisationen sind eingeladen, der neuen ERCIM-Arbeitsgruppe »Blockchain-Technologie« beizutreten.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT / IDW Nachrichten Redaktion: Länder / Organisationen: EU Themen: Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger