StartseiteAktuellesNachrichtenEuropäisches Kernphysik-Komitee stellt fünften europäischen Langzeitplan vor

Europäisches Kernphysik-Komitee stellt fünften europäischen Langzeitplan vor

Berichterstattung weltweit

Das europäische Kernphysik-Komitee (NuPECC) der Europäischen Wissenschaftsstiftung (ESF) hat in Brüssel am 27. November den fünften europäischen Langzeitplan präsentiert.

Der fünfte europäischen Langzeitplan des Nuclear Physics European Collaboration Committee NuPECC beschreibt die Ziele der kernphysikalischen Forschung in Europa für die kommenden Jahre und gibt Empfehlungen, wie diese am besten zu erreichen sind.

Der Bericht enthält dabei Empfehlungen für bestehende, sich im Bau oder Planung befindliche große als auch kleine Einrichtungen der europäischen Forschungsinfrastruktur für die Kernphysik. Eine wichtige Rolle nimmt dabei der Aufbau des Beschleunigerzentrums FAIR in Darmstadt ein. Darüber hinaus verweist der Langzeitplan auch auf andere Punkte. So wird beispielsweise die niedrige Rechnenleistung in Europa bemängelt und deren Ausbau sowie eine bessere Koordination gefordert, um die wettbewerbsfähig der europäischen Forschung zu gewährleisten.

Wesentliche Funktion des NuPECC Langzeitplans ist es, den nationalen Fördereinrichtungen in Europa, wie etwa der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder der Helmholtz-Gesellschaft, aufzuzeigen, wie sie ihre Mittel in der Kernphysik am besten einsetzen können.

Zum Nachlesen

Quelle: Pro-Physik / CORDIS - Nachrichten Redaktion: Länder / Organisationen: EU Themen: Physik. u. chem. Techn. Infrastruktur Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger