StartseiteAktuellesNachrichtenEurostat: Erste Schätzungen für Forschungs- und Entwicklungsausgaben im Jahr 2013

Eurostat: Erste Schätzungen für Forschungs- und Entwicklungsausgaben im Jahr 2013

Im Jahr 2013 gaben die EU28-Mitgliedstaaten nahezu 275 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung (FuE) aus, gut zwei Prozent des BIP. Dies gab Eurostat am 17. November 2014 bekannt.

Die FuE-Intensität, also die FuE-Ausgaben als Prozentsatz des BIP, lag im Jahr 2013 in der EU28 bei 2,02 Prozent - gegenüber 1,76 Prozent im Jahr 2004. Dieser Anteil blieb jedoch in der EU28 niedriger als in anderen wichtigen Volkswirtschaften.

Die FuE-Intensität war deutlich höher in Südkorea (4,04 Prozent im Jahr 2011) und Japan (3,38 Prozent im Jahr 2011) ebenso wie, in geringerem Maße, in den Vereinigten Staaten (2,81 Prozent im Jahr 2012), während sowohl China (1,98 Prozent im Jahr 2012) als auch Russland (1,11 Prozent) eine geringere FuE-Intensität als die der EU28 aufwiesen. Zur Förderung der EU-Wettbewerbsfähigkeit ist die Erhöhung der FuE-Intensität in der EU28 eins der fünf Leitziele der Strategie Europa 2020.

Im Jahr 2013 wurde die höchsten FuE-Intensitäten innerhalb den EU-Mitgliedstaaten in Finnland (3,32 Prozent), Schweden (3,21 Prozent) und Dänemark (3,05 Prozent) verzeichnet, wo sie jeweils bei über drei Prozent des BIP lagen, gefolgt von Deutschland (2,94 Prozent) und Österreich (2,81 Prozent). Im Gegensatz dazu registrierten zehn Mitgliedstaaten eine FuE-Intensität unter einem Prozent des BIP.

Der Unternehmenssektor war mit 64 Prozent der gesamten FuE-Ausgaben im Jahr 2013 weiterhin der wichtigste Sektor, in dem FuE-Ausgaben getätigt wurden, gefolgt vom Hochschulsektor (23 Prozent), Staatssektor (12 Prozent) und vom Sektor „private Organisationen ohne Erwerbszweck“ (1 Prozent).

Weitere Informationen und Statistiken finden Sie in der Eurostat-Pressemitteilung unter: http://epp.eurostat.ec.europa.eu/cache/ITY_PUBLIC/9-17112014-BP/DE/9-17112014-BP-DE.PDF 

Quelle: DIHK Bericht aus Brüssel 41 (01.12.14) Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Global Themen: Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger