StartseiteAktuellesNachrichtenExpertentreffen von HRK und DAAD zum internationalen Hochschulmarketing

Expertentreffen von HRK und DAAD zum internationalen Hochschulmarketing

6. Marketing-Kongress von GATE-Germany am 4. und 5. Juli in Bonn.

Wie lassen sich die digitalen Medien nutzen, um die besten Studierenden und Wissenschaftler für Deutschland zu gewinnen und deutsche Hochschulen im Ausland optimal zu positionieren? Diesem Thema widmet sich der 6. Marketing-Kongress von GATE-Germany. Auf Einladung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) treffen sich vom 4. bis 5. Juli 2013 rund 240 Experten in Bonn, darunter Hochschulvertreter, Leiter der weltweiten DAAD-Büros sowie internationale Marketing-Profis

„Studierende weltweit finden heutzutage Informationen über Studienmöglichkeiten per Smartphone, hören Vorlesungen im Internet und tauschen sich in sozialen Netzwerken aus. Dieses Potenzial müssen Hochschulen berücksichtigen, wenn sie die besten Köpfe für den Hochschulstandort Deutschland gewinnen und halten möchten. Deshalb haben wir dieses wichtige Thema als einen Schwerpunkt des Kongresses gewählt“, erläutert Prof. Margret Wintermantel, Präsidentin des DAAD.

Prof. Horst Hippler, Präsident der HRK: „Der Großteil der internationalen Studierenden und Wissenschaftler orientiert sich online. Wer als Hochschule hier keine adäquaten Angebote macht, gerät leicht von vornherein aus dem Focus. Mit den sozialen Netzwerken und den neuen Formen des E-Learning sind zusätzliche Herausforderungen entstanden. Die nehmen die deutschen Hochschulen an und GATE-Germany unterstützt sie dabei.“

Neben Veranstaltungen zu Online-Medien gibt es eine breite Themenvielfalt: Der renommierte amerikanische Hochschulforscher Prof. Philip Altbach spricht über globale Trends in der Hochschulbildung. Praxisworkshops informieren über Kommunikationsinstrumente und Marketing-Management sowie regionale Besonderheiten von Hochschulmärkten in Brasilien, China, den USA und Indien. Diskutiert wird außerdem, ob eine verstärkte Rekrutierung von internationalen Studierenden den Folgen des demographischen Wandels in Deutschland entgegenwirken kann.

Am Vortag des Marketing-Kongresses lädt der DAAD in Bonn zur Tagung „Kooperation und Wettbewerb – Hochschulsysteme weltweit“ ein. Leiter der DAAD-Außenbüros berichten aus erster Hand über Bildungsmärkte in Russland, Tunesien, Malaysia, Chile und Großbritannien. Prof. Jan Palmowski von der Universität Warwick, Prof. Ashraf Mansour von der German University in Cairo, Prof. Bernhard Eitel von der Universität Heidelberg und Dr. Birgit Barden von der Universität Hannover diskutieren über Trends in transnationalen Kooperationsprojekten.

GATE-Germany ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Hochschulkonsortium für Marketing. Es wird vom DAAD und der HRK getragen und unterstützt Hochschulen seit 2001 in ihren internationalen Marketingbestrebungen.

Kontakt

Dorothea Mahnke
Geschäftsstelle GATE-Germany
DAAD
Tel.: 0228 / 882-188
E-Mail: mahnke(at)daad.de

Quelle: IDW/HRK Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger