StartseiteAktuellesNachrichtenFH Düsseldorf: Master Studiengang zur Entwicklungsforschung mit internationalem Doppelabschluss

FH Düsseldorf: Master Studiengang zur Entwicklungsforschung mit internationalem Doppelabschluss

An der FH Düsseldorf werden Master-Studierende ab 2013 einen internationalen Doppelabschluss zur Entwicklungsforschung erwerben können. Die FH und ihre ghanesische Partnerhochschule UDS in Tamale unterzeichneten ein Kooperationsabkommen für eine vierjährige Pilotphase. In dieser Zeit werden Studierende der beiden Universitäten phasenweise gemeinsam studieren und Prüfungen an beiden Hochschulen ablegen und einen international anerkannten Doppelabschluss erlangen.

Für die vierjährige Pilotphase des Studiengangs, der von Prof. Dr. Agnes Apusigah (University for Development Studies - UDS) und Prof. Dr. Walter Eberlei (FH D) gemeinsam koordiniert wird, werden jährlich je zehn Master-Studierende des UDS-Masterprogramms „Development Education“ aus Ghana und des Masterstudiengangs „Empowerment Studies“ der FH Düsseldorf zugelassen. Im Rahmen ihres regulären Studiums an der jeweiligen Heimatuniversität werden die Studierenden dann je eine mehrwöchige Präsenzphase am Rhein und in Nordghana verbringen, dort gemeinsam studieren und Prüfungen ablegen. Wenn diese erfolgreich absolviert werden und die Thesis eine Fragestellung aus dem Bereich der internationalen Entwicklungsforschung bearbeitet, können die Studierenden damit beide Abschlüsse im Doppelpack erwerben: Empowerment Studies an der FHD und Development Education an der UDS. Dabei handelt es sich nicht um zwei separate Studienabschlüsse, sondern einen gemeinsamen Abschluss mit zwei Titeln. Diese Double Degree-Abschlüsse sind insbesondere für internationale Arbeitsfelder von großem Wert für die Studierenden.

Die Pilotphase 2013-2016 wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit fast 200.000 Euro gefördert. In einem Auswahlwettbewerb konnte sich die Düsseldorf-Tamale-Kooperation gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen. Im März 2013 werden die ersten Studierenden aus Ghana in Düsseldorf erwartet. Beide Hochschulen sind bereits seit 2006 in Kontakt, seit 2008 gibt es eine grundlegende Kooperationsvereinbarung. In den Jahren 2009-2012 hat es bereits zwei „Summer Schools“ für Master-Studierende beider Seiten gegeben. Außerdem gab es in diesem Zeitraum auch ein Austauschprogramm für Bachelor-Studierende beider Hochschulen.

Bewerbungen für den Studiengang Empowerment Studies sind jeweils zum 15. Juli eines Jahres für das folgende Wintersemester möglich. Die Auswahl für den internationalen Double-Degree-Zweig des Studiengangs wird in dem Rahmen durchgeführt.

In einer Informationsveranstaltung wird über den Studiengang Empowerment Studies und den spezifischen Double-Degree-Zweig informiert. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen:

Dienstag 5. Februar 2013, 14 Uhr
Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Universitätsstraße, Gebäude 24.21, Konferenzraum, Ebene 00
40225 Düsseldorf

Kontakt

empowerment-studies(at)fh-duesseldorf.de

Quelle: IDW Nachrichten / Fachhochschule Düsseldorf Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ghana Themen: Bildung und Hochschulen Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger