StartseiteAktuellesNachrichtenFIBAA und YÖDAK unterzeichnen Absichtserklärung zur Kooperation in der Hoschulbildung

FIBAA und YÖDAK unterzeichnen Absichtserklärung zur Kooperation in der Hoschulbildung

Am 5. Juni 2013 unterzeichneten die Akkreditierungsagentur FIBBA und der nordzyprische Akkreditierungsrat YÖDAK eine Absichtserklärung zur Kooperation im Bereich der Hochschulbildung.

    Die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation)  und der staatliche nordzyprische Akkreditierungsrat "Higher Education Planning, Evaluation, Accreditation and Coordination Council" (YÖDAK) haben am 05. Juni in Nikosia ein Memorandum of Understanding zur langfristigen Kooperation im Bereich der Qualitätssicherung und -entwicklung in der Hochschulbildung geschlossen.

    Vom 03. bis zum 06. Juni besuchte Daisuke Motoki, Geschäftsführer der FIBAA, auf Einladung von Professor Dr. Hasan Ali Biҫak, Präsident der YÖDAK, einige Hochschulen in Nord-Zypern. Ziel des Besuchs war es nicht nur, das Hochschulwesen und das Qualitätssicherungssystem in Nord-Zypern kennenzulernen, sondern auch die Absichtserklärung für eine langfristige Zusammenarbeit zur Förderung von Transparenz und Vergleichbarkeit in der Hochschulbildung durch gemeinsame Entwicklung geeigneter Standards und Prüfmethoden zu unterzeichnen.

    "Das Interesse an dem deutschen Akkreditierungssystem und an der Arbeitsweise der FIBAA ist sehr groß" so Motoki. Um einen Eindruck über das nordzyprische Hochschulsystem gewinnen zu können, hatte Motoki im Rahmen seines Aufenthaltes die Gelegenheit, Präsidenten und Rektoren der Eastern Mediterranean University (EMU), Cyprus Near East University (NEU), Uluslararasi Kibris Üniversitesi (CIU) sowie University of Mediterranean Karpasia (AKUN) zu treffen.

    "Der persönliche Austausch mit den Vertretern der nordzyprischen Hochschulen war sehr aufschlussreich, um einen kurzen Gesamtüberblick zu bekommen. Ich habe sehr viel über die interne Organisation, das Studienangebot und die Maßnahmen zur Qualitätssicherung in Forschung und Lehre erfahren. Die Bemühungen dieser Hochschulen, europäischen und internationalen Standards zu entsprechen, sind beachtlich. Ich war positiv überrascht, wie modern und international diese Hochschulen sind", erklärt Motoki.

    Quelle: IDW Nachrichten / FIBAA - Foundation for International Business Administration A Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Zypern Themen: Bildung und Hochschulen

    Eine Initiative vom

    Projektträger