StartseiteAktuellesNachrichtenFinnland investiert in Forschungsinfrastrukturen

Finnland investiert in Forschungsinfrastrukturen

Berichterstattung weltweit

Mit insgesamt 27 Millionen Euro fördert das Finnische Forschungsinfrastrukturkomitee der Akademie von Finnland nationale und internationale Forschungsinfrastrukturen.

Im Jahr 2016 hat das Finnish Research Infrastructure Committee drei Ausschreibungen zur Förderung von Forschungsinfrastruktur gestartet. Eine der Förderlinien richtete sich an internationale Forschungsinfrastrukturen mit finnischer Beteiligung.

Von den insgesamt bewilligten 27 Millionen Euro, die in 18 Forschungsinfrastrukturen investiert werden, entfallen über 12 Millionen Euro auf folgende internationale Forschungsinfrastrukturen:

  • BBMRI (Biobanking and Biomolecular Resources Research Infrastructure)
  • CESSDA (Council of European Social Science Data Archives)
  • ELIXIR (European Life-Sciences Infrastructure for Biological Information)
  • ESO (European Southern Observatory)
  • EuXFEL (European X-ray Free Electron Laser)

Die anderen beiden Ausschreibungen waren für Forschungsinfrastrukturen im Rahmen der finnischen Strategy and Roadmap for Research Infrastructures 2014–2020 sowie für neue, nicht in der Strategie enthaltene Vorhaben.

Die nächste Ausschreibungsrunde zur Förderung der Forschungsinfrastruktur ist für April 2018 vorgesehen.

Zum Nachlesen

Quelle: Akademie von Finnland Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Finnland EU Global Themen: Förderung Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger