StartseiteAktuellesNachrichtenFORTHEM International Start-up Days: Europäisches Hochschulnetzwerk fördert Unternehmergeist der Studierenden

FORTHEM International Start-up Days: Europäisches Hochschulnetzwerk fördert Unternehmergeist der Studierenden

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

23 Studierende aus allen FORTHEM-Partneruniversitäten netzwerkten beim ersten FORTHEM International Start-up Days in Mainz mit dem thematischen Schwerpunkt Unternehmensgründung und Entrepreneurship.

Erstmalig hat das europäische Hochschulnetzwerk FORTHEM (Fostering Outreach within European Regions, Transnational Higher Education and Mobility) seine Studierenden zu Info- und Aktionstagen speziell zum Thema Unternehmensgründung und Entrepreneurship eingeladen. Beworben hatten sich Studierende aus allen FORTHEM-Partneruniversitäten mit eigenen Gründungsideen. Es wurden 23 Studierende ausgewählt, die nun zu den International Start-up Days in Mainz zusammengekommen sind, um sich gemeinsam mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten, sowie engagierten lokalen Gründenden intensiv verschiedenen Themen rund um Unternehmensgründung und Entrepreneurship zu widmen.

Prof. Dr. Stefan Müller-Stach, Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) betont:

"Mit den FORTHEM International Start-up Days möchten wir interessierten Studierenden theoretische, aber auch ganz praktische Einblicke in das komplexe Themenfeld Unternehmensgründung geben – von der Ideenentwicklung über das Erstellen von Businessplänen und Marketingansätzen bis hin zu Rechtsformen und Finanzierungsmöglichkeiten."

Der Impuls zu den FORTHEM International Start-up Days geht auf eine Initiative des Startup Center der JGU zurück. Die Idee dahinter war, gründungsinteressierte europäische Studierende in Mainz zusammenzubringen und dabei nicht nur persönliche Begegnungen zwischen den Studierenden der FORTHEM-Partneruniversitäten zu ermöglichen, sondern ihnen auch die Gelegenheit zu geben, erste interkulturelle Erfahrungen hinsichtlich Entrepreneurship zu sammeln.

Das FORTHEM-Netzwerk zeichnet sich durch die starke Vernetzung der mittlerweile neun Partneruniversitäten aus, die ihrerseits bereits seit vielen Jahren miteinander kooperieren und zugleich offen sind für neue Formen der Kollaboration und des Austauschs. Das gemeinsame Ziel besteht in der Stärkung des multilateralen europäischen Netzwerks in seiner Innovationsfähigkeit sowie der engen Verzahnung von Lernen und Lehren, Forschen und praktischer Anwendung.

Quelle: Johannes Gutenberg-Universität Mainz Redaktion: von Henry Hensel, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Finnland Frankreich Italien Lettland Norwegen Polen Rumänien Spanien EU Themen: Bildung und Hochschulen Netzwerke Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger