StartseiteAktuellesNachrichtenFrankreich: Die Einstellung junger Hochschulabsolventen zeigt aufsteigende Tendenz

Frankreich: Die Einstellung junger Hochschulabsolventen zeigt aufsteigende Tendenz

Die "Association pour l' emploi des cadres" (Apec) veröffentlicht die Ergebnisse ihrer letzten Umfrage "Die berufliche Situation der Jungdiplomierten". Sie bezieht sich auf die Hochschulabsolventen des Jahres 2010.

Nach der Apec-Umfrage, die im Frühjahr 2011 durchgeführt wurde, hatten 71 % derjenigen, die im Sommer 2010 ihr Hochschuldiplom abgelegt haben, bis zum Frühjahr 2011 einen Arbeitsplatz gefunden. Das bedeutet gegenüber den Jahren 2009 und 2008 eine Zunahme (für das Jahr 2009: +7 Punkte). Gleichwohl ist das im Jahre 2008 für 2007 ermittelte Niveau von 77 % noch nicht wieder erreicht.

Die Verbesserung der Arbeitsmarktsituation macht sich besonders für die Absolventen der Ingenieurschulen und der Handelshochschulen ("écoles de commerce") bemerkbar. Von den Jungingenieuren hatten im Frühjahr 2011 acht von zehn einen Arbeitsplatz gefunden (78 %); gegenüber dem Ergebnis der im Frühjahr 2010 für das Jahr 2009 durchgeführten Umfrage ist dies eine Zunahme um 14 Punkte. Die Absolventen der Handelshochschulen liegen mit einer Zunahme um 11 Punkte (76 %) knapp dahinter.

Die Absolventen universitärer Studiengänge des Jahrgangs 2010 erreichen mit einer Beschäftigungsquote von 65 % (+ 6 Punkte gegenüber dem Vorjahr) nur einen Platz hinter den beiden vorgenannten Gruppen von Jungdiplomierten; drei von zehn der Jungdiplomierten universitärer Ausbldungsgänge suchten im Frühjahr 2011 noch ihren ersten Arbeitsplatz.

Der Dienstleistungssektor stellte zwei von drei Jungdiplomierten ein; die Mehrheit der Neueinstellungen entfiel auf das Erziehungswesen, den Ausbildungssektor, das Gesundheitswesen, die Sozialarbeit, Banken und Versicherungen sowie auf Informatik-Dienstleistungen.

Die Industrie stellte einen von vier Jungdiplomierten ein; in erster Linie in den Bereichen Automobilbau, Agrar- und Ernährungsindustrie sowie pharmazeutische Industrie.

Der Prozentsatz der Jungdiplomierten, denen ein unbefristeter Arbeitsvertrag angeboten wurde, lag bei 54 %.

Die Einstiegsgehälter lagen bei durchschnittlich 27.600 Euro brutto. Die Zunahme gegenüber dem Vorjahr ist bei den Absolventen der Handelshochschulen besonders ausgeprägt (+ 2.700 Euro), während bei den Eingangsgehältern der Absolventen universitärer Studiengänge gegenüber dem Jahre 2009 ein Rückgang um 800 Euro zu verzeichnen war.

Quelle: www.apec.fr Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Fachkräfte

Eine Initiative vom

Projektträger