StartseiteAktuellesNachrichtenFrankreich: Ein "Interministerieller Ausschuss für die Investitionen der Zukunft" segnet die zehn ersten Vereinbarungen zwischen dem Staat und den die Einzelprogramme ("actions") durchführenden Organisationen ab

Frankreich: Ein "Interministerieller Ausschuss für die Investitionen der Zukunft" segnet die zehn ersten Vereinbarungen zwischen dem Staat und den die Einzelprogramme ("actions") durchführenden Organisationen ab

Der Kabinettausschuss fand am 3. Mai 2010 unter Vorsitz des Premierministers in Anwesenheit von 16 Ministern und Staatssekretären und des "Commissaire Général à l' investissement" René Ricol statt. Zu diesen zehn Organisationen gehören u. a. ANR, ADEME, OSEO und ANAH. Die mit ihnen abzuschließenden Verträge beziehen sich auf 6,85 Milliarden Euro von den 35 Milliarden Euro der "Großen Staatsanleihe".

Die zehn mit den programmdurchführenden Organisationen abzuschließenden Verträge beziehen sich auf:

  • "Exzellenz-Einrichtungen" der Forschungslaboratorien (1 Milliarde Euro)
  • Forschungsinfrastrukturen in den Bereichen Gesundheit und Biotechnologien (1,55 Milliarden Euro)
  • Demonstrationsanlagen der Forschung im Bereich der erneuerbaren Energien (1,35 Milliarden Euro)
  • Schaffung eines "Fonds d' amorcage" für innovative Unternehmen (400 Millionen Euro)
  • die Refinanzierung von OSEO zur Entwicklung seiner Aktivitäten für Kleine und Mittlere Unternehmen (1 Milliarde Euro)
  • Schaffung eines Instrumentariums "Grüne Kredite" für bestimmte industrielle Unternehmen (500 Millionen Euro)
  • Schaffung eines unterstützenden Instrumentariums für die Reindustrialisierung (200 Millionen Euro)
  • Schaffung eines Investitionsfonds für im sozialen Sektor und im Dienste der "Solidarität" arbeitenden Unternehmen (100 Millionen Euro)
  • Schaffung eines Hilfsfonds zur thermischen Erneuerung von Wohnungen (500 Millionen Euro)
  • Finanzierung des Forschungsreaktors "Jules Horowitz" in Cadarache (250 Millionen Euro).

Die Details der "actions" (Einzelprogramme), die Gegenstand der ersten zehn Verträge sind, stehen unter der oben angegebenen Internetanschrift in Form eines 20 Seiten umfassenden Pressedossiers zur Verfügung.

Die noch etwa 40  ausstehenden Verträge mit programmdurchführenden Organisationen werden bis zum Sommer 2010 verhandelt.

Quelle: Le Monde vom 4.5.2010 und Le Figaro vom 4.5.2010 Redaktion: Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Lebenswissenschaften Förderung Infrastruktur Innovation Umwelt u. Nachhaltigkeit Wirtschaft, Märkte

Eine Initiative vom

Projektträger