StartseiteAktuellesNachrichtenFrankreich erfindet sich neu

Frankreich erfindet sich neu

Unter der Überschrift "Frankreich erfindet sich neu" hat Präsident Hollande die von seinem Minister für produktive Belebung erarbeiteten Strategien für 34 Branchen der französischen Industrie am 12. September 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt.

An dieser Strategie, die die Position der französischen Industrie auf den Weltmärkten stärken soll, wurde im Zeitraum eines Jahres im Rahmen des nationalen Industrierates – abgestützt auf Vorarbeiten des Beratungsunternehmens McKinsey – gearbeitet. Dabei wurde auf die Expertise der französischen Wettbewerbsfähigkeitspole (Pôles de compétitivité) sowie auf die strategischen Ausschüsse der Branchen selbst aufgebaut, in denen die Unternehmer, die Sozialpartner, die betroffenen Verwaltungen und die Berufsvereinigungen vertreten sind.

Die Auswahl der 34 Branchen geschah nach drei Kriterien:

  • Es muss sich um weltweit wachsende Märkte handeln,
  • Es kommen Technologien zum Einsatz, die Frankreich sehr gut beherrscht,
  • Es ist abzusehen, dass es gelingt, mit den französischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und technologischen Positionen eine Führungsstellung einzunehmen.

McKinsey hat für die Regierung abgeschätzt, dass damit in den kommenden zehn Jahren 480.000 neue Arbeitsplätze entstehen können und ein Mehrwert von 45,5 Mrd. Euro (davon 40% im Export) geschaffen werden kann.

Quelle: Ministère de redressement productif Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Innovation Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger