StartseiteAktuellesNachrichtenFrankreich finanziert Wissenschaftlern aus aller Welt Forschungsaufenthalte in Frankreich.

Frankreich finanziert Wissenschaftlern aus aller Welt Forschungsaufenthalte in Frankreich.

Die Agence National de la Recherche (ANR) bietet seit dem 2. April 2014 ausgewiesenen ausländischen Wissenschaftlern sowie Nachwuchswissenschaftlern projektfinanzierte Forschungsaufenthalte in Frankreich an. Projektanträge können zu sämtlichen Gebieten der Wissenschaft gestellt werden; sie können auf der Website der ANR in Englisch oder Französisch formuliert werden.

Das neue Finanzierungsinstrument der ANR „Empfang von exzellenten Wissenschaftlern“  ("Accueil de chercheurs de haut niveau" (@RAction)) soll es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus aller Welt ermöglichen, auf französischem Boden in einer renommierten Forschungseinrichtung ein Projekt ihrer Wahl durchzuführen. ANR möchte dazu beitragen, das wissenschaftliche Standing Frankreichs zu erhöhen, indem es ausländischen Forschern ermöglicht, von den exzellenten Arbeitsbedingungen in Frankreich zu profitieren. Die Sonderfinanzierung der ANR soll  französischen Gastforschungseinrichtungen den Empfang ausländischer Gäste ermöglichen.

Der Projektaufruf richtet sich an alle Bereiche der Wissenschaft und ist für zwei Profile von Wissenschaftlern offen: Wissenschaftler mit ausgewiesener, hoher internationaler Reputation und Nachwuchswissenschaftler mit dem Potenzial, nach internationalen Maßstäben exzellente Arbeit zu leisten.

Projektanträge sollen gemeinsam vom Gastforscher und der empfangenden Einrichtung formuliert werden.

Die Finanzierung durch die ANR kann pro Projekt 150.000 bis 900.000 Euro betragen. Sie soll den Preisträgern ermöglichen, eine Forschergruppe aufzubauen und für die Dauer von drei bis vier Jahren ein ehrgeiziges Projekt zu einem Thema durchzuführen, das in Frankreich wenig oder noch gar nicht bearbeitet wird. Die Förderung durch die ANR könnte vollständig oder anteilig das Gehalt des Forschers, aber auch die Betriebs- und Investitionskosten des Projektes abdecken.

Die Voraussetzungen sind einfach :

  • Antragsteller müssen im Ausland leben bzw. den größten Teil ihrer Karriere dort verbracht haben (oder erst seit Kurzem in Frankreich sein)
  • Nachwuchswissenschaftler müssen im Rahmen ihrer postdoc-Phase mindestens zwei Jahre im Ausland gelebt haben und ihre Promotion vor dem 1. Juli 2012 abgeschlossen haben.
  • Eine Altersbegrenzung besteht nicht.

Nach Bewilligung der Finanzierung durch die ANR sollten die Kandidaten in der Lage sein, rasch nach Frankreich umzuziehen; es wird ein längerfristiger Aufenthalt in Frankreich erwartet.

Die Preisträger werden ermuntert, sich während ihres Aufenthaltes in Frankreich im Rahmen dieser Projektfinanzierung auch bei Ausschreibungen auf Stellen in französischen Forschungsorganisationen zu bewerben. Im Falle der Einstellung des Kandidaten auf eine zeitlich unbefristete Stelle könnte die ANR-Projektfinanzierung beibehalten und benutzt werden, um die Wirkung des Projektes zu verstärken. Im Übrigen ist die Portabilität des unbefristeten Arbeitsvertrages unter gewissen Bedingungen gegeben, d. h. Wissenschaftler könnten das Labor wechseln, welches sie während der Projektlaufzeit aufgenommen hatte.

Der Projektaufruf ist auf der ANR-Website auch in englischer Sprache einsehbar.

Quelle: Agence Nationale de la Recherche Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Fachkräfte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger