StartseiteAktuellesNachrichtenFrankreich: Projektaufruf "Carnot 2" unter Einschluss der Human- und Sozialwissenschaften gestartet

Frankreich: Projektaufruf "Carnot 2" unter Einschluss der Human- und Sozialwissenschaften gestartet

Forschungsministerin Valérie Pécresse entspricht damit ihrer Anfang November 2010 gemachten Ankündigung. Für den noch enger gestalteten Annäherungsprozess zwischen der staatlichen und privatwirtschaftlichen Forschung stehen 60 Millionen Euro zur Verfügung. Das Ziel auch von "Carnot 2" besteht darin, den Übergang der Forschung zur Innovation noch flüssiger zu gestalten und zu beschleunigen.

Der Zeitraum, für den das Label "Institut Carnot" verliehen wird, wird von jetzt vier auf fünf Jahre verlängert. Der am 9.12.2010 veröffentlichte Aufruf "Carnot 2" berücksichtigt die Ergebnisse der im Sommer 2010 abgeschlossenen Evaluation der 33 aus zwei Ausschreibungen hervorgegangenen Carnot-Institute (2006: 20; 2007: 13) und hat zum Ziel die in Betracht kommenden Themenbereiche auszuweiten (insbesondere auch auf die Human-und Sozialwissenschaften).

Zur Zeit sind in den Carnot-Instituten 17.000 Personen in der Forschung beschäftigt; das entspricht 16% des Personalbestandes der staatlichen Forschungseinrichtungen. Das Gesamtjahresbudget der Carnot-Institute beläuft sich auf 1,55 Milliarden Euro. Aus von ihnen abgeschlossenen Partnerschaftsverträgen fließen ihnen (u. a. auch aus Patenten, Lizenzen, Start-ups, Veröffentlichungen) 230 Millionen Euro zu.

Bewerbungen müssen vor dem 3.2.2011 bei der Agence Nationale de la Recherche (ANR) eingereicht werden. Nach Prüfung durch das "Comité Carnot" wird das Label im Frühjahr vom Forschungsministerium auf Vorschlag der ANR verliehen.

Valérie Pécresse erinnert daran, dass die Arbeit der aus "Carnot 2" hervorgehenden neuen Carnot-Institute aus den Kapitalerträgen eines aus Mitteln des "Programms Zukunftsinvestitionen" geschaffenen und mit 500 Millionen Euro ausgestatteten Fonds eine Konsolidierung erfahren soll. Diese Erträge sollen ihnen insbeondere erlauben, ihre partnerschaftlichen Beziehungen zu verstetigen, ihre internationalen Kontakte auszubauen und diejenigen mit den Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU / PME) zu stärken .

Für Interessenten steht unter der nachstehenden Internetanschrift ein 23 Seiten umfassendes Dossier zur Verfügung. Es enthält alle für eine Antragstellung notwendigen Informationen:
www.agence-nationale-recherche.fr/fileadmin/user_upload/documents/uploaded/2010/AAC-Carnot-2011.pdf

Quelle: www.recherche.gouv.fr Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Förderung Infrastruktur Geistes- und Sozialwiss. Innovation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger