StartseiteAktuellesNachrichtenFrankreich: Zwischenbericht zum "Nationalen Forschungs- und Innovationsprogramm für den landgebundenen Transport von Menschen und Gütern" (PREDIT 4 / 2008-2012) vorgelegt

Frankreich: Zwischenbericht zum "Nationalen Forschungs- und Innovationsprogramm für den landgebundenen Transport von Menschen und Gütern" (PREDIT 4 / 2008-2012) vorgelegt

Mit "lettre de mission" vom 4.11.2009 an den Präsidenten von PREDIT Jean-Louis Leonard, Abgeordneter der Nationalversammlung, hatten fünf Minister - darunter Forschungsministerin Valérie Pécresse - um die kurzfristige Erstattung eines vorgezogenen Zwischenberichts gebeten. Sie taten dies unter dem doppelten Gesichtspunkt der Verabschiedung der "loi Grenelle de l' environnement I" durch die Nationalversammlung und der unbefriedigenden Konjunkturentwicklung.

PREDIT hat den auf den 24.2.2010 datierten Bericht am 17.3.2010 ins Netz gestellt.

Unter Berücksichtigung des von den fünf Ministern in ihrer "lettre de mission" vom 4.11.2009 zum Ausdruck gebrachten Anliegens etwaiger Anpassungen von PREDIT 4 an die zwischenzeitlich zum Teil veränderten politischen Rahmenbedingungen kommt der Zwischenbericht zu folgenden Ergebnissen:

  1. PREDIT 4 (2008 - 2012) steht insgesamt noch in Einklang mit dem für das Programm konstitutiven Protokoll, das im August 2008 von den beteiligten Akteuren unterzeichnet wurde.
    Einige erkennbar gewordene thematische Ungleichheiten müssten jedoch im Auge behalten werden.

  2. Die von den Förderorganisationen (Ministerien, ANR, FUI, OSEO, ADEME), den Forschungseinrichtungen und der Industrie in den Formen der Gemeinschaftsforschung getragenen Projekte haben sich trotz der Wirtschafts- und Konjunkturkrise als widerstandsfähig erwiesen und sind aktiv geblieben.
    Das gelte auch für die beteiligten KMU / PME.

  3. Das F+E-Förderinstrumentarium für CO2-arme und wirtschaftlich einsetzbare Fahrzeuge ist vollständig und kohärent.
    In Ergänzung zu der Thematik "Saubere und resourcenschonende Fahrzeuge verdienten sechs Problembereiche wegen ihrer Dynamik und ihrer Bedeutung für die Fortsetzung der Arbeiten zur Erreichung der Programmziele besondere Beachtung:
    • die Innovationen im Dienstleistungsbereich und die Praktiken der Mobilität
    • die Weiterführung der Forschung hinsichtlich der Zusammenhänge zwischen Urbanismus und Transport
    • die Integration der sich hinsichtlich der Strassenverkehrssicherheit, der Verkehrslenkung und der Verkehrsströme stellenden Fragen
    • das notwendige Entstehen einer gemeinschaftlich betriebenen Logistik
    • die wachsende Bedeutung der mit der Zuverlässigkeit technischer Systeme zusammenhängenden Fragen
    • der Bedarf an Kenntnissen und Instrumenten als Grundlage der Politiken im Bereich des Transportwesens.
  4. Die Programmsteuerung von PREDIT 4 ermöglichte auf nationaler und europäischer Ebene wertvolle Interaktionen.
    Die Rolle der "pôles de compétitivité", der territorialen Gebietskörperschaften sowie die Einbindung des Programms in den Europäischen Forschungsraum werden besonders betont; ebenso die Rückkoppelungseffekte aus mit betroffenen Bürgern durchgeführten Konsultationen.  

In Annex 1 des Zwischenberichts sind - nach thematischen Schwerpunkten geordnet - Beispiele von in den Jahren 2008 / 2009 in Angriff genommenen Projekten dargestellt.

Annex 2 beschreibt einige Beispiele von Projektergebnissen aus dem vorangegangenen Programm PREDIT 3, die im Jahre 2009 in die Praxis umgesetzt wurden.

Annex 3 enthält die "lettre de mission" der fünf Minister vom 4.11.2009 an den Präsidenten von PREDIT.

Quelle: PREDIT - Lettre d' information mars 2010 Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Mobilität Netzwerke Förderung Innovation Umwelt u. Nachhaltigkeit

Eine Initiative vom

Projektträger