StartseiteAktuellesNachrichtenFreie Universität Berlin wird Mitglied im Hochschulnetzwerk „Europaeum“

Freie Universität Berlin wird Mitglied im Hochschulnetzwerk „Europaeum“

Berichterstattung weltweit Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Zusammenschluss von 16 Hochschulen unter Leitung der Universität Oxford engagiert sich für wissenschaftliche Nachwuchsförderung und tritt für den europäischen Gedanken ein

Die Freie Universität Berlin ist dem Netzwerk „The Europaeum – A Network of Leading European Universities“ beigetreten. Dem Zusammenschluss gehören insgesamt 16 herausragende europäische Universitäten unter Leitung der University of Oxford an. Das Europaeum engagiert sich für Nachwuchsförderung in der Wissenschaft und tritt für europäische Integration ein.

Gleich zwei für die Ausrichtung der Freien Universität wichtige Merkmale, die Nachwuchsförderung und die Internationalisierung, können so gefördert werden; gleichzeitig setze die Mitgliedschaft ein starkes Signal für den europäischen Zusammenhalt.

Das Europaeum ist ein 1992 gegründeter Zusammenschluss führender europäischer Universitäten. Es verfolgt das Ziel, die Exzellenz und Kooperation in Forschung und Lehre der Partnerinstitutionen zu fördern, ein europäisches akademisches Netzwerk zu bilden und künftige Führungskräfte für Europa zu unterstützen. Um diese Ziele zu erreichen, werden unter anderem gemeinsame Summer Schools und internationale Konferenzen organisiert. Gefördert wird der europäische Gedanke auch durch Publikationen, gemeinsame Lehrveranstaltungen und die Vergabe von Stipendien. Als ein herausragendes Projekt fördert das „European Scholars Network“ seit 2018 Doktorandinnen und Doktoranden über einen Zeitraum von zwei Jahren durch Workshop-Reihen und die Möglichkeit, Netzwerke mit einem Fokus auf Themen wie Integration, Nachhaltigkeit sowie Wachstum und Entwicklung zu bilden. Diese Programme stehen künftig auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs an der Freien Universität Berlin offen.

Das Europaeum umfasst Mitgliedsuniversitäten aus 13 europäischen Staaten – aus Deutschland ist neben der Freien Universität Berlin die Ludwig-Maximilians-Universität München vertreten.

 

Quelle: Freie Universität Berlin Redaktion: von DLR Projektträger Länder / Organisationen: Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger