StartseiteAktuellesNachrichtenFreistaat Bayern wirbt um Studierende aus der ganzen Welt

Freistaat Bayern wirbt um Studierende aus der ganzen Welt

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch stellt das neue Internetportal study-in-bavaria vor, mit dem junge Menschen aus der ganzen Welt für ein Studium in Bayern gewonnen werden sollen.

Derzeit sind rund 9,8 Prozent der 332.764 Studierenden in Bayern ausländischer Herkunft. Die Website solle Lust machen auf ein Studium in Bayern. Es gehe dabei aber nicht in erster Linie um Werbung, betont Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch: "Wir wollen die Studieninteressierten vor allem informieren: ansprechend und umfassend. Damit unterstützen wir auch unsere Hochschulen, die Studierende aus aller Welt beraten und betreuen. Denn auf der neuen Website erfahren die Studentinnen und Studenten aus anderen Ländern alles, um ihr Studium und ihr Leben bei uns erfolgreich gestalten können: von Zugangsvoraussetzungen und Visumsbedingungen über Informationen zu Sprachkursen und zur Wohnungssuche bis hin zum öffentlichen Nahverkehr und dem Freizeitangebot im Freistaat. Und selbst ein kleiner Bayerisch-Kurs wird dabei nicht fehlen."

Um das Portal möglichst informativ und zielgruppenorientiert zu gestalten, hatte das Wissenschaftsministerium sowohl die Hochschulen als auch internationale Studierende in den Entstehungsprozess einbezogen. Aktuell sind die Inhalte auf Englisch und Deutsch abrufbar. Weitere Sprachen sollen hinzukommen.

Die Website study-in-bavaria ist ein wichtiger Baustein des Internationalisierungsprogramms der bayerischen Hochschulen. Mit dem Programm, für das pro Jahr insgesamt zehn Millionen Euro zur Verfügung stehen, unterstützt das Wissenschaftsministerium die Hochschulen dabei, den internationalen Austausch in der Wissenschaft zu intensivieren und den Studierenden eine international ausgerichtete Ausbildung anzubieten. Weitere Elemente des Programms sind unter anderem Forschungspartnerschaften, internationale Gastprofessuren und Willkommensdienstleistungen für ausländische Wissenschaftler an allen bayerischen Universitäten.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Redaktion: von , DLR Projektträger, Europäische und internationale Länder / Organisationen: Global Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Eine Initiative vom

Projektträger