StartseiteAktuellesNachrichtenFrühstart für Elektromobilität in Frankreich

Frühstart für Elektromobilität in Frankreich

Das französische Kabinett wurde am 22. September über zu erwartende Erfolge der Industriepolitik im Bereich der Elektromobilität unterrichtet.

Der französische Industrieminister Christian Estrosi hat am 22. September den Conseil des ministres informiert, dass die Industrie ab 2011 die ersten Elektro- bzw. Hybridfahrzeuge auf den Markt bringen wird:

  • Peugeot 3008 Hybrid (Diesel), Frühjahr 2011
  • Mia d’Heuliez Electrique, Mitte 2011
  • Renault Kangoo ZE, Mitte 2011
  • Renault Zoé, Anfang 2012,
  • sowie den in Frankreich produzierten Smart von Daimler.

Frankreich werde auch Fahrzeugbatterien herstellen sowie Ladesysteme.

Minister Estrosi führt diese Entwicklung auf eine entschlossene Industriepolitik Frankreichs zurück:

  • Im Februar 2009 waren 250 Mio. € als Anleihen bereitgestellt worden, um den Kraftfahrzeugherstellern die Einrichtung von Produktionslinien für diese Fahrzeuge zu erleichtern;
  • Zwischen 2008 und 2012 werden für diesen Bereich Innovationsprogramme in Höhe von 450 Mio. € angeboten;
  • Im jüngst aufgelegten Programm “Investitionen für die Zukunft“, welches durch die 'große Staatsanleihe' finanziert wird, sollen dem Fahrzeug der Zukunft 750 Mio. € gewidmet werden.
Quelle: Elysée-Palast, Paris Redaktion: Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Energie Mobilität Wirtschaft, Märkte

Eine Initiative vom

Projektträger