StartseiteAktuellesNachrichtenGE Healthcare investiert eine Milliarde US-Dollar in Krebsfoschung

GE Healthcare investiert eine Milliarde US-Dollar in Krebsfoschung

GE Healthcare investiert über die nächsten fünf Jahre eine Milliarde US-Dollar in die Forschung und Entwicklung (FuE) von fortschrittlicher Krebsdiagnostik und molekularen Bildgebungsverfahren. Des Weiteren fließt das Geld in FuE von Technologie zur Herstellung von Biopharmaka und in die allgemeine Krebsforschung. GE Healthcare ist in über 100 Ländern aktiv und hat u.a. bedeutende FuE-Einrichtungen in den Clustern Bangalore, Helsinki, Toulouse, Tokio und Budapest.

Das Ziel von GE Healthcare ist es, durch die Investitionen die aussichtsreichsten Ideen zur Krebsbekämpfung auf den Markt zu bringen und mit neuen Technologien die Diagnosegenauigkeit zu verbessern. Dies soll zu effektiveren Behandlungsentscheidungen von Ärzten und zu besseren Prognosen für Patienten führen.

Die Investitionen werden sowohl in die Weiterentwicklung bereits bestehender Technologien fließen als auch in die FuE von neuen Ansätzen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf folgenden Bereichen:

  • neue Biomarker
  • molekulare Pathologie für personalisierte Behandlungen
  • Erforschung von molekularen Mechanismen hinter Krebserkrankungen
  • Hyperpolarisation
  • Biopharmazeutische Herstellungsverfahren
  • IT-basierte Verbesserungen von Arbeitsabläufen

Neben den Investitionen in die Standorte wird GE Healthcare in New York einen mit 100.000 US-Dollar dotierten Innovationswettbewerb veranstalten.

Die gesamte, englischsprachige Pressemitteilung kann auf der Internetseite von GE Healthcare eingesehen werden.

Quelle: GE Healthcare Redaktion: Länder / Organisationen: Global Themen: Netzwerke Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger