StartseiteAktuellesNachrichtenGeneralversammlung der UAI

Generalversammlung der UAI

Erstmalig seit 1975 findet die jährliche Generalversammlung der Union Académique Internationale (UAI) wieder in Deutschland statt. Auf Einladung der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften tagt vom 12. – 17. Mai 2013 der weltweite Akademienzusammenschluss in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Zur Generalversammlung werden rund 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 60 Ländern erwartet.

Die Union Académique Internationale ist der weltweit älteste Zusammenschluss von Wissenschaftsakademien (gegründet 1919), die ihren Schwerpunkt in der geisteswissenschaftlichen Grundlagenforschung haben. Die UAI sieht es als eine wichtige Aufgabe an, die an den Mitgliedsakademien betriebene geisteswissenschaftliche Forschung zu koordinieren und ihre Forschungsprojekte regelmäßig zu bewerten.

„Wir freuen uns sehr, dass die UAI nach knapp 40 Jahren ihre Generalversammlung wieder in Deutschland abhält und unsere Akademie als Tagungsort gewählt hat. Hierdurch wird auch der Wissenschaftsstandort Rheinland-Pfalz und Mainz als Stadt der Wissenschaften weit über die Grenzen von Deutschland hinaus sichtbar“, so Prof. Dr. Elke Lütjen-Drecoll, Präsidentin der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.

Die in der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften zusammengeschlossenen acht Wissenschaftsakademien sind Mitglied der UAI. Acht der aktuell 76 von der UAI koordinierten geisteswissenschaftlichen Forschungsvorhaben werden von den deutschen Wissenschaftsakademien im Rahmen des von Bund und Ländern geförderten Akademienprogramms durchgeführt.

„Eine positive Evaluation durch die UAI ist auch für die deutschen Forschungsprojekte eine hohe Auszeichnung. Wenn die UAI ein geisteswissenschaftliches Projekt unter ihre Patronage stellt, so ist dies nicht nur eine Anerkennung der exzellenten wissenschaftlichen Arbeit, sondern zugleich ein internationales Gütesiegel für geisteswissenschaftliche Forschung mit weltweiter Relevanz“, betont Prof. Dr. Günter Stock, Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.

Die unter der Patronage der UAI stehenden Projekte im Akademienprogramm sind das Mittellateinische Wörterbuch, das Sanskrit-Wörterbuch, die Averroes Latinus-Edition, die Papsturkunden des frühen und hohen Mittelalters, die mittelalterliche Glasmalereiforschung (CVMA), das Corpus Vasorum Antiquorum, die Katalogisierung der orientalischen Handschriften und die Turfanforschung.

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
Tel: 030/ 325 98 73-70
E-Mail: schaefgen(at)akademienunion-berlin.de 

Petra Plättner
Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz
Tel. 06131/577 102
E-Mail: Petra.Plaettner(at)adwmainz.de

Quelle: Union der deutschen Akademien der Wissenschaften Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Themen: Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger