StartseiteAktuellesNachrichtenGermanistik weltweit stärken: DAAD vergibt Jacob- und Wilhelm-Grimm-Preis

Germanistik weltweit stärken: DAAD vergibt Jacob- und Wilhelm-Grimm-Preis

Die Germanistik und deutsche Sprache weltweit zu stärken, ist ein ehrgeiziges Ziel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Bereits seit 18 Jahren verleiht der DAAD daher unter anderem den Jacob- und Wilhelm-Grimm-Preis an ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Herausragendes in der Germanistik geleistet haben.

In diesem Jahr wird der koreanische Germanist Professor Sam-Huan Ahn ausgezeichnet. Aus Sicht der Jury hat er als Forscher in besonderem Maße zur internationalen akademischen Kooperation und kulturellen Verständigung beigetragen. Er erhält 10.000 Euro und einen vierwöchigen Forschungsaufenthalt in Deutschland.

Professor Sam-Huan Ahn ist Ehrenprofessor der Nationaluniversität Seoul und war unter anderem Leiter des dortigen Instituts für Deutschlandforschung, Präsident der Koreanischen Goethe-Gesellschaft, der Koreanischen Gesellschaft für Germanistik und der Koreanischen Thomas-Mann-Gesellschaft. Übersetzungen der Werke von Johann Wolfgang von Goethe, Thomas Mann, Martin Walser und Günter Grass ins Koreanische stammen aus seiner Feder. In den 70er Jahren studierte der DAAD-Alumnus Germanistik, Volkskunde und Sinologie an der Universität Bonn.

Den Jacob- und Wilhelm-Grimm-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler erhält die junge russische Forscherin Dr. Irina Parina von der Universität Nischnij Nowgorod. Die Wissenschaftlerin wird insbesondere für ihre Arbeiten zur Phraseologie ausgezeichnet. Verbunden mit dem Preis erhält sie ein Preisgeld von 3.000 Euro und die Möglichkeit, an einer deutschen Hochschule zu forschen.

Die Preisverleihung findet am Freitag, 16. November 2012 um 18:30 Uhr im Auditorium des Jacob- und Wilhelm-Grimm-Zentrums der Humboldt-Universität, Geschwister-Scholl-Straße 3, 10117 Berlin, statt. Interessierte Besucher werden gebeten, sich unter der folgenden Adresse anzumelden: grimmmpreis(at)daad.de.

Kontakt:

Susanne Lüdtke,
DAAD
Auslandsgermanistik und Deutsch als Fremdsprache
Tel.: 0228 / 882-579
E-Mail: Luedtke@daad.de

Quelle: IDW Nachrichten / Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Republik Korea (Südkorea) Russland Themen: Fachkräfte Geistes- und Sozialwiss. sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger