StartseiteAktuellesNachrichtenGesündere Menschen durch biologische Vielfalt? – IÖR bei internationaler Biodiversitätskonferenz

Gesündere Menschen durch biologische Vielfalt? – IÖR bei internationaler Biodiversitätskonferenz

Welchen Einfluss hat die biologische Vielfalt auf die menschliche Gesundheit? – Dieser Frage gehen Vertreter aus Wissenschaft und Praxis vom 16. bis 18. April in Berlin nach. Der Forschungsverbund „Biodiversität“ der Leibniz-Gemeinschaft lädt zu seiner zweiten internationalen Konferenz ein. Vertreter des Leibniz-Institutes für ökologische Raumentwicklung (IÖR) gestalten einen Teil der Veranstaltung.

Stadtparks, Gärten, Straßenbäume, aber auch grüne Brachflächen oder Dachbegrünung – Grün in der Stadt hat viele Gesichter. Und es erbringt unterschiedliche Leistungen, die auch für die Gesundheit der Stadtbewohner eine große Rolle spielen. Wie die so genannte grüne Infrastruktur in Städten die Vielfalt an Lebensräumen und Arten beeinflusst und welche Folgen dies für gesunde Lebensbedingungen hat, beleuchtet die vom IÖR organisierte Session „Biologische Vielfalt und öffentliche Gesundheit in Städten“. Die Session unter der Leitung von Wolfgang Wende vom IÖR ist Teil der zweiten internationalen Konferenz des Leibniz-Forschungsverbundes „Biodiversität“.

„Biologische Vielfalt in Städten leistet einen wichtigen Beitrag für zukunftsfähige, gesunde und lebenswerte Städte. Die Zusammenhänge wollen wir mit verschiedenen Gastreferenten näher beleuchten“, erklärt Wende. Zu den Experten, die in der Session zu Wort kommen, gehören Wilfried Endlicher von der Humboldt-Universität zu Berlin, Christopher Gidlow von der Staffordshire University in Großbritannien, Thomas Claßen von der Universität Bielefeld und Alice Kube vom Bundesamt für Naturschutz. Aktuelle Forschungsergebnisse des IÖR stellen Juliane Mathey und Stefanie Rößler vor.

Darüber hinaus wird es um künftige Fragen gehen, die das Zusammenspiel von Biodiversität und Planung sowie Gestaltung gesunder Lebensbedingungen in Städten betreffen.

Auch eine der Abschlussreden der Konferenz wurde durch das IÖR organisiert. Lai Choo Malone-Lee vom Zentrum für nachhaltige asiatische Städte an der National University of Singapore spricht zum Thema „Biodiversität und menschliches Wohlbefinden: eine stadtplanerische Perspektive“.

Die Konferenz „Biodiversität und Gesundheit“ hat das Ziel, Forschungslücken zu identifizieren und neue innovative Ansätze für das Management von Ökosystemen und Artenvielfalt zu entwickeln, die der menschlichen Gesundheit nutzen.

Ansprechpartner im IÖR:

Prof. Dr. Wolfgang Wende, Tel. 0351/46 79-242, E-Mail: W.Wende(at)ioer.de
Dr. Juliane Mathey, Tel.: 0351/46 79-231, E-Mail: J.Mathey(at)ioer.de

Weitere Informationen:

http://www.leibniz-verbund-biodiversitaet.de/aktuelles-aktivitaeten/konferenzser... - Informationen zur Konferenz
http://www.leibniz-verbund-biodiversitaet.de/aktuelles-aktivitaeten/konferenzser... - Informationen zur Session
http://www.ioer.de - Homepage des IÖR

Quelle: IDW Nachrichten / Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Themen: Lebenswissenschaften sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger