StartseiteAktuellesNachrichtenGhana nimmt 32-Meter-Radioteleskop in Betrieb

Ghana nimmt 32-Meter-Radioteleskop in Betrieb

Berichterstattung weltweit

Am 24. August wurde in der Ghana Intelsat Satellite Earth Station in Kuntunse eine 32-Meter-Antenne im Rahmen des 4. Ministerforums des „Square Kilometer Array“ (SKA)-Projekts eingeweiht.

Das Teleskop wird Bestandteil des Afrikanischen VLBI-Netzwerks (AVN), das wiederum Bestandteil der zweiten Ausbauphase des SKA ist. Zu den SKA-Partnerländern zählen Botswana, Ghana, Kenia, Madagaskar, Mauritius, Mosambik, Namibia und Sambia. Das nun in Ghana eröffnete Instrument kann dabei als interferometrisches Radioteleskop auf sehr langen Basislinien („Very Long Baseline Interferometry“) genutzt werden als auch als Teil des VLBI-Netzwerks. Für den Bau des Teleskops hat das Ministerium für Umwelt, Wissenschaft, Technologie und Innovation Ghana (MESTI) mit dem SKA Südafrika zusammengearbeitet; Südafrika förderte den Bau mit umgerechnet 571.000 € aus dem afrikanischen Entwicklungsfonds.

Zum Nachlesen:

Quelle: Ministerium für Wissenschaft und Technologie - Südafrika Redaktion: Länder / Organisationen: Südafrika Ghana Themen: Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger