StartseiteAktuellesNachrichtenGlobale Allianz von Universitäten für CO2-Neutralität gegründet

Globale Allianz von Universitäten für CO2-Neutralität gegründet

Berichterstattung weltweit Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Am Vorabend der 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow haben sich Universitäten und Forschungseinrichtungen aus aller Welt zu einem Bündnis für die Bekämpfung des Klimawandels zusammengeschlossen. Auf einer Online-Konferenz gründeten sie die „World Alliance of Universities on Carbon Neutrality“, kurz WAUCN. Das Bündnis will die Zusammenarbeit führender Forschender und studentischer Talente sowie Entscheider aus Wirtschaft und Politik forcieren.

Die Initiative geht auf die University of Birmingham und die Southeast Universität in Nanjing, China, zurück. Die Allianz wolle „die Welt in Richtung Netto-Null-Emission und CO2-Neutralität voranbringen“, wie Prof. Sir David Eastwood, Vizekanzler der University of Birmingham, zur Eröffnung vor rund 80 Vertreterinnen und Vertretern von Partnerhochschulen und Forschungseinrichtungen sagte. Dafür gebe es weltweit eine wachsende Koalition.

Die WAUCN strebt Forschungspartnerschaften für die Erreichung und Einhaltung der Klimaziele an und will mit Konferenzen und Workshops weitere Impulse geben.

Prof. Zhang Guangjun, Präsident der Southeast University, betonte auf der Eröffnungs-Konferenz:

„Es ist die erste Open-World-Allianz von Universitäten, die sich auf Talenttraining und Forschungskooperation im Bereich klimaneutraler Technologien konzentriert.“

WAUCN vereint 15 chinesische Spitzenuniversitäten - darunter die Shanghai Jiao Tong, die University of Science & Technology of China und die Zhejiang University - sowie 13 internationale Universitäten, darunter das Imperial College London, die Monash University in Australien und die National University of Singapore. Das Projekt beinhaltet auch eine enge Zusammenarbeit mit der Volksregierung der Provinz Jiangsu. Auch das Leibniz-Institut für Katalyse in Rostock, LIKAT, zählt zu den Gründungsmitgliedern der WAUCN, denn bei klimaneutralen Technologien kommt der Katalyse eine besondere Bedeutung zu.

Zum Nachlesen

Quelle: Leibniz-Institut für Katalyse via IDW Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Global Themen: Bildung und Hochschulen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger