StartseiteAktuellesNachrichtenGroßbritannien fördert neue Quantenprojekte

Großbritannien fördert neue Quantenprojekte

Berichterstattung weltweit

Knapp 40 Projekte, die Quantentechnologien zur Marktreife entwickeln sollen, erhalten Zuwendungen von der britischen Regierung.

Anlässlich der am 15. Juni gestarteten Quantum Tech Digital Week hat die britische Wissenschaftsministerin Amanda Solloway die Förderung von 38 neuen Projekten zur Entwicklung von Quantentechnologien bekannt gegeben. Die Projekte werden mit umgerechnet rund 80 Mio. Euro gefördert und adressieren globale Herausforderungen. Dazu zählen etwa die Entwicklung von Batterien für Elektrofahrzeuge, treibhausgasarme Energiespeichersysteme und medizinische Bildgebung in der Krebschirurgie.

Das Förderpaket ist Teil der Quantum Technologies Challenge der britischen Regierung, die von der Innovationsförderagentur UK Research and Innovation (UKRI) betreut wird und darauf abzielt, Quantentechnologien zur  Marktreife zu entwickeln. An den nun geförderten Projekten sind über 80 Unternehmen sowie knapp 30 Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Großbritannien beteiligt. Der Privatsektor soll rund 35 Mio. Euro Investitionsmittel beisteuern.

Zum Nachlesen

Quelle: UK Research and Innovation / GOV.UK Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Förderung Information u. Kommunikation Physik. u. chem. Techn.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger